1. Bundesliga 16/17
| 12.41 Uhr

Kein Muskelfaserriss
Hertha hofft auf Langkamp-Einsatz

Berlin. Hertha BSC kann für den Rückrundenstart in der Fußball-Bundesliga auf den Einsatz von Innenverteidiger Sebastian Langkamp hoffen. Die Oberschenkelverletzung des 28-Jährigen stellte sich nicht als Muskelfaserriss, sondern lediglich als Verhärtung heraus. Beim Training der Berliner am Mittwoch setzte der Defensivchef jedoch wie schon am Vortag aus. "Er wird am Donnerstag trainieren", kündigte Trainer Pal Dardai an. Dann möchte sich der Ungar einen Eindruck über den Zustand des Spielers machen. Am Samstag (15.30 Uhr) empfängt der Überraschungs-Dritte der Liga den FC Augsburg. Dardai wird Langkamp indes nicht aufstellen, wenn er nicht hundertprozentig belastbar ist. "Ich habe keine Lust, jemanden schon nach 15 Minuten auszuwechseln", erklärte der Chefcoach. Sollte Langkamp nicht spielen können, wäre Niklas Stark laut Dardai eine Option für die Innenverteidigung: "Ich weiß allerdings nicht, ob er körperlich bereit dafür ist." Einen Einsatz über die gesamten 90 Minuten traut Dardai Tolga Cigerci und Alexander Baumjohann zu. Würde einer von beiden neu in die Startelf rücken, könnte Kapitän Fabian Lustenberger vom defensiven Mittelfeld ins Abwehrzentrum wechseln.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kein Muskelfaserriss: Hertha hofft auf Langkamp-Einsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.