| 14.46 Uhr

Fifa-Wahl in Zürich
207 Nationen dabei – Kuwait und Indonesien fehlen

Zürich. Bei der Fifa-Präsidentschaftswahl werden die Verbände aus Kuwait und Indonesien voraussichtlich nicht stimmberechtigt sein. Eine Entscheidung über die Aufhebung der Sperren gegen beide Nationen solle erst beim ordentlichen Kongress im Mai in Mexiko-Stadt erfolgen, empfahl das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes am Mittwoch. Bestätigt werden muss dies allerdings durch den außerordentlichen Kongress am Freitag in Zürich. Folgen die Mitglieder dem Rat des Exekutivkomitees würden kurz darauf nur 207 statt 209 Verbände den Nachfolger von Fifa-Chef Joseph Blatter küren.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fifa-Wahl in Zürich: 207 Nationen dabei – Kuwait und Indonesien fehlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.