| 18.56 Uhr

Fan-Aktion in Schweden
AIK Solna tauscht Einlaufkinder gegen Senioren

AIK Solna tauscht Einlaufkinder gegen älteste Klubmitglieder
Statt Einlaufkinder liefen Senioren mit den Spielern ein. FOTO: Screenshot Twitter
Der schwedische Erstligist AIK Solna hat mit einer kuriosen Aktion für Aufsehen gesorgt: Vor einem Ligaspiel liefen statt der üblichen Kinder Senioren an der Seite der Fußball-Profis mit aufs Feld. Der Stockholmer Klub verfolgt mit der Aktion ein außergewöhnliches Ziel. 

Solna hatte in den letzten Jahren einen Rückgang an älteren Zuschauern zu beklagen. Mit einer Kampagne will AIK nun wieder mehr ältere Personen zu den Spielen locken. 

"AIK hat Schwedens bekanntesten Familienteil, aber wir hatten das Gefühl, dass auf den Rängen etwas fehlt. Eine Familie sollte aus jungen und alten Menschen bestehen. Heute haben wir die Familie durch die Einladung und Feier der Älteren komplettiert", sagte AIK-Boss Mikael Ahlerup.

Angeführt wurden die ältesten noch lebenden Solna-Fans vom ehemaligen Uefa-Präsidenten Lennart Johannsson, inzwischen 86 Jahre alt. "Viele von uns haben ihr ganzes Leben lang mit AIK gelebt und können aus unterschiedlichen Gründen nicht ins Stadion gehen. Das bedeutet nicht, dass wir dem Verein weniger zugetan sind. Es bedeutet vielleicht einfach, dass es für uns schwieriger ist, zu reisen und uns zu bewegen", wird Johannson, der heute Ehrenpräsident bei Solna, im "Guardian" zitiert.

Rundum perfekt machte die Aktion der 1:0-Heimsieg von AIK gegen Abstiegskandidat IF Gefle. 

Auch in Zukunft will der Erstligist seinen älteren Anhängern den Zugang zu Heimspielen des Vereins ermöglichen. Aus diesem Grund dürfen sich die älteren Fans von AIK unter anderem über Ticketermäßigungen und kostenlose Shuttle-Busse von und zu den Seniorenheimen freuen.

(old)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

AIK Solna tauscht Einlaufkinder gegen älteste Klubmitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.