| 09.17 Uhr

Gregory Mertens liegt im Koma
Belgischer Profi erleidet Herzstillstand auf dem Platz

Gregory Mertens liegt im Koma: Belgischer Profi erleidet Herzstillstand auf dem Platz
Gregory Mertens kämpft nach einem Herzstillstand um sein Leben. FOTO: dpa, hak
Genk. Große Sorge um Fußball-Profi Gregory Mertens: Der Verteidiger ist bei einem Spiel der Zweitvertretungen seines Vereins Sporting Lokeren bei Racing Genk zusammengebrochen. Der 24-Jährige musste auf dem Rasen reanimiert werden.

Der ehemalige Junioren-Nationalspieler war nach rund 20 Minuten Spielzeit ohne Einwirken eines Gegenspielers zusammengebrochen. Nachdem die Wiederbelebungsmaßnahmen erfolgreich waren, wurde er ins Krankenhaus gebracht und dort in ein künstliches Koma versetzt. Sein Zustand ist äußerst kritisch.

"Das Schicksal von Gregory liegt in den Händen des Krankenhauses. Wir hoffen ein Wunder", sagte Vereinssprecher Herman Van de Putte dem belgischen Portal "Sporza". "Sporting Lokeren fühlt mit seiner Familie und hofft auf einen positiven Ausgang", heißt es auf der Homepage des Vereins.

"Unglaublich schlechte Nachrichten. Weiterkämpfen, Gregory", twitterte der belgische Nationalspieler vom VfL Wolfsburg Kevin de Bruyne.

Der in Anderlecht geborene Mertens spielt seit 2014 für Lokeren, nachdem er zuvor für Cercle Brügge gespielt hatte. Bei den obligatorischen Untersuchungen seien nie Probleme mit dem Herzen diagnostiziert worden, betonte Mannschaftsarzt Kris Peeters gegenüber der belgischen Zeitung "Het Laatste Nieuws". Niemand habe diesen unglücklichen Vorfall vorhersehen können.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gregory Mertens liegt im Koma: Belgischer Profi erleidet Herzstillstand auf dem Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.