| 14.53 Uhr

Auf Papas Spuren
Forlan kehrt noch einmal in die Heimat zurück

Diego Forlan kehrt nach Uruguay zurück
Diego Forlan kehrt mit 36 Jahren noch einmal in seine Heimat zurück. FOTO: dpa, Peter Powell
Uruguay hat sein Idol wieder. Diego Forlan unterschrieb einen Vertrag bis Ende 2016 beim Hauptstadtklub Penarol Montevideo – im Alter von 36 Jahren wohl seine letzte Karrierestation.

Mit den Schwarz-Gelben hatte Forlans Vater Pablo in den 60er-Jahren als Verteidiger vier nationale Meisterschaften sowie 1966 den Libertadores Cup und den Weltpokal gewonnen.

Diego Forlan hat seine Erfolgsgeschichte vor allem in Europa geschrieben, in England bei Manchester United (Meister 2003, FA-Cup-Sieger 2004), in Spanien beim FC Villarreal und Atletico Madrid (Uefa-Cup-Sieger 2010) sowie in Italien bei Inter Mailand. Nach einem Abstecher nach Brasilien war er zuletzt in Japan auf Torejagd gegangen, wo er aber den Abstieg von Cerezo Osaka in die zweite Liga nicht verhindern konnte.

Seine Nationalmannschaftskarriere hatte Forlan im März dieses Jahres nach 112 Länderspielen und 36 Toren beendet. Im Celeste-Trikot feierte der Stürmer den Sieg bei der Copa America sowie einen dritten Platz bei der WM 2010, bei der er trotz der 2:3-Niederlage im kleinen Finale gegen Deutschland zum besten Spieler des Turniers gewählt worden war.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Diego Forlan kehrt nach Uruguay zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.