| 12.07 Uhr

Fußball in Österreich
Rapid-Fans wollen Büskens loswerden

Porträt: Mike Büskens: Schalke-Ikone, Euro-Fighter und Fußball-Trainer
Porträt: Mike Büskens: Schalke-Ikone, Euro-Fighter und Fußball-Trainer FOTO: dpa, dka ljm
Wien. Die Fans des österreichischen Rekordmeisters Rapid Wien haben vehement die Ablösung des deutschen Cheftrainers Mike Büskens gefordert. Beim 4:0 (3:0)-Auswärtssieg der Grün-Weißen im Pokal-Achtelfinale beim Zweitligisten Blau-Weiß Linz postulierten die Anhänger auf einem riesigen Spruchband: "Dieses Trainerteam ist einer Rapid nicht würdig." Auf einem weiteren Transparent stand zu lesen: "Ausmisten. Jetzt."

Rapids Sportdirektor Andreas Müller, der einst gemeinsam mit Büskens für den Bundesligisten Schalke 04 spielte, kommentierte die Proteste in einem TV-Interview eher gelassen: "Es geht nicht um einzelne Personen, sondern um den Verein. Dass Fans ihren Unmut äußern, nehmen wir so hin. Wichtig ist, dass sie die Mannschaft unterstützen. Und das haben sie heute hervorragend gemacht."

Vor dem Erfolg gegen Linz hatte Rapid über einen Monat lang keinen Pflichtspiel-Sieg mehr einfahren können. Eine 0:2-Niederlage am Sonntag im Derby gegen Austria Wien brachte das Fass bei den Anhängern offenbar zum Überlaufen.

Salzburg stellt neuen Rekord auf

Der ehemalige deutsche U21-Fußball-Nationalspieler Reinhold Yabo führte Schalkes Europa-League-Gegner RB Salzburg derweil zu einem neuen österreichischen Rekord: Beim 2:0 (2:0) im Pokal-Achtelfinale gegen den zweitklassigen Floridsdorfer AC gewann das Team des spanischen Trainers Oscar Garcia bereits sein 21. ÖFB-Pokalspiel in Folge. Die alte Bestmarke hatte Rekord-Pokalsieger Austria Wien gehalten (20 Siege zwischen 2005 und 2009).

Yabo erzielte gegen Floridsdorf nach einem sehenswerten Solo das wegweisende 1:0 (7.). Auch sonst überzeugte der 24-Jährige, der 2015 nach Salzburg gewechselt und gleich darauf wegen einer schweren Knieverletzung über ein Jahr ausgefallen war. Für den ehemaligen Karlsruhe-Profi war es zugleich seine Pflichtspiel-Premiere in der Salzburger Startelf. Der Israeli Munas Dabbur stellte in der 34. Minute den 2:0-Endstand her und verlängerte die eindrucksvolle Erfolgsserie seines Arbeitgebers.

Die letzte Pokal-Niederlage der Salzburger datiert vom 7. Mai 2013 (1:2 gegen den FC Pasching). Seither holte der österreichische Topklub, der als Farmteam des deutschen Bundesliga-Aufsteigers RB Leipzig gilt, dreimal in Serie den Titel.

(seeg/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fans von Rapid Wien fordern Entlassung von Mike Büskens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.