| 21.16 Uhr

Neuntes Tor im zwölften Spiel
Gomez trifft bei Besiktas-Sieg vom Elfmeterpunkt

Fotos: Gomez schießt Besiktas zum Derbysieg gegen Fenerbahce
Fotos: Gomez schießt Besiktas zum Derbysieg gegen Fenerbahce FOTO: dpa
Istanbul. Auch wenn sich Lukas Podolski erneut treffsicher zeigt, muss sein Verein Galatasaray gegen Antalyaspor um Kapitän Samuel Eto'o einen weiteren Punktverlust hinnehmen. Für Mario Gomez läuft's besser.

Torschütze Mario Gomez bleibt mit Besiktas Istanbul Tabellenführer in der türkischen Fußball-Liga, Lukas Podolski und Galatasaray Istanbul sind dagegen weiter keine Last-Minute-Experten.

Zum zweiten Mal nacheinander gab der Club des deutschen Nationalspielers einen Sieg in den Schlusssekunden aus der Hand. Am zwölften Spieltag der Süper Lig musste der türkische Fußball-Meister nach der Trennung von Trainer Hamza Hamzaoglu gegen Antalyaspor um Superstar Samuel Eto'o in der dritten Minute der Nachspielzeit den Gegentreffer zum 3:3 hinnehmen. Besser lief's für Gomez, der am Sonntag beim 2:0 gegen Sivasspor auch einen Treffer erzielte.

Podolski und seine "Löwen" sind mit 22 Punkten sind weiter auf dem dritten Platz. Der Rückstand auf den großen Rivalen Fenerbahce beträgt nun schon fünf Punkte, der Abstand zu Besiktas sogar sieben.

Dreimal ging Galatasaray unter der Leitung von Interimscoach Claudio Taffarel gegen den ambitionierten Aufsteiger in Führung, jedes Mal kamen die Gäste zurück. Selbst nachdem Selcuk Inan mit dem 3:2 in der ersten Minute der Nachspielzeit vermeintlich alles klar machte, antwortete Antalyas Mbilla Etame noch mit dem Treffer zum 3:3.

Podolski trug sich auch diesmal in die Torschützenliste ein, in der 66. Minute erzielte er das 2:1 - sein viertes Tor in den vergangenen sechs Pflichtspielen. Den ersten Treffer der Hausherren besorgte der Ex-Dortmunder Yasin Öztekin (9.), für die Gäste waren außerdem Sezer Badur (64.) und Eto'o (82.) per Foulelfmeter erfolgreich.

Schon am vergangenen Spieltag in Rize hatte Galatasaray mit zwei Gegentoren in der Nachspielzeit eine bittere 3:4-Niederlage einstecken müssen. Die enttäuschenden Ergebnisse passen zur derzeitigen Unruhe beim Titelverteidiger. Am vergangenen Mittwoch trennte sich der Verein von Meistertrainer Hamzaoglu.

Über atmosphärische Störungen zwischen Vorstand und Trainer wurde zwar schon länger spekuliert, der Zeitpunkt der Entscheidung kam trotzdem überraschend. "Danke für alles, Trainer. Und das Beste für die Zukunft", twitterte Podolski nach der Trennung von Hamzaoglu. Bei den Galatasaray-Fans ist die Führungsriege nach der Entscheidung umso umstrittener. Als die Punkteteilung gegen Antalya feststand, skandierte das Publikum laut: "Vorstand raus!"

Nationalstürmer Gomez traf am Sonntag für Besiktas gegen Sivasspor in der 44. Minute per Elfmeter zur Führung für seine Mannschaft - für den Deutschen war es bereits der neunte Saisontreffer. Den Sieg für Besiktas sicherte Oguzhan Özyakup in der Nachspielzeit.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuntes Tor im zwölften Spiel: Gomez trifft bei Besiktas-Sieg vom Elfmeterpunkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.