| 10.41 Uhr

Fußball in China
Modeste-Kollege fährt betrunken in sechs parkende Autos

Die Rekord-Transfers des 1. FC Köln
Die Rekord-Transfers des 1. FC Köln FOTO: dpa, mb fpt hak
Ein Verkehrsunfall eines Profis unter Alkoholeinfluss alarmiert den chinesischen Fußball-Verband (CFA). Die CFA forderte alle Vereine auf, verstärkt auf eine positive Entwicklung der Spieler Einfluss zu nehmen.

Zhang Xiuwei vom Erstligisten Tianjin Quanjian war in sechs parkende Autos gefahren und festgenommen worden. Der 23-Jährige ist ein Teamkollege des ehemaligen Kölner Torjägers Anthony Modeste.

"Wir hoffen, dass alle Vereine dies als Warnung nehmen und ihre Führung und Ausbildung der Fußballer stärken werden, um unsere hart erarbeitete Fußballentwicklung zu schützen", teilte der Verband mit.

Zudem ermahnte die CFA die Spieler, ihrer Rolle als Vorbild gerecht zu werden: "Dieser Profifußballer war dazu bestimmt, ein positives Beispiel für die Öffentlichkeit zu sein." Gleichzeitig entschuldigte sich der Verband für den Vorfall: "Wir bedauern das Verhalten und sind sehr traurig darüber."

U23-Nationalspieler Xhang, der in China wegen seines Talents und seiner Haarlänge mit Real Madrids Spielmacher Luka Modric verglichen wird, hatte den Unfall am 16. August verursacht.

Tianjin Quanjian, das in der Sommerpause Modeste für umgerechnet rund 35 Millionen Euro aus Köln verpflichtet hat und vom italienischen 2006er-Weltmeister Fabio Cannavaro trainiert wird, hat sich bereits für den Vorfall entschuldigt und angegeben, den Mittelfeldspieler angemessen zu bestrafen.

(seeg/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kollege von Anthony Modeste fährt betrunken in sechs parkende Autos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.