| 12.10 Uhr

Die Marmelade war schuld
Torwart legt sich bei kuriosem Eigentor Ball selbst ins Netz

Düsseldorf. Torhüter Sammy Ndjock ist in einem Testspiel zwischen Minnesota United und dem AFC Bournemouth ein kurioses wie dämliches Eigentor unterlaufen. Sein Verein reagiert jetzt mit einem witzigen Video auf den Fauxpas.

"Wie konnte das denn passieren?", dürfte sich der Großteil der Zuschauer beim Spiel des US-Zweitligisten gegen den englischen Premier-League-Klub gefragt haben. Denn warum sich der kamerunische Keeper Ndjock beim Abwurf so dermaßen in der Richtung vertut, dass der Ball zum zwischenzeitlichen 0:2 im eigenen Netz landet, kann er sich wohl selbst nicht erklären.

Sein Verein hingegen fand eine Erklärung. Mit einem Backstage-Video, vermeintlich vor dem Spiel in der Kabine gedreht, beantwortet Minnesota United die offenen Fragen. 

Die Begründung, warum der Ball so fest an Ndjocks Handschuh geklebt hat, dass der Torwart beim Abwurf die Kontrolle verlor, ist einfach. Ein Sandwich ist der eigentliche Übeltäter! Das Video zeigt den 26-Jährigen, wie er sich in der Pause in voller Torwart-Montur noch schnell ein Brot mit Marmelade schmiert. Und der klebrige Belag verteilt sich natürlich auf den Torwart-Handschuhen.

"Blame it on the jelly" – die Marmelade ist schuld, schreibt der Verein dazu. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Das fällt bei einer Testspiel-Niederlage natürlich leichter, als in einem Pflichtspiel. Am Ende verlor Minnesota das Spiel 0:4.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kurioses Eigentor: Torwart von Minnesota United wirft sich Ball selbst ins Tor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.