| 12.43 Uhr

Podolski platzt der Kragen
Auf Titelkurs: "Gomez-Show geht weiter"

Mario Gomez: Show bei Besiktas Istanbul geht weiter
Jubel um Mario Gomez FOTO: afp, OZN
Nationalspieler Mario Gomez hat mit Besiktas Istanbul einen weiteren Schritt in Richtung türkischer Meisterschaft gemacht. Die Istanbuler bezwangen daheim Kayserispor mit 4:0 (3:0). Gomez erzielte den ersten Treffer (10.) und war zum 24. Mal in dieser Saison erfolgreich, verschoss in der 69. Minute allerdings auch einen Elfmeter.

"Die Gomez-Show geht weiter", titelte die Sportzeitung Fanatik. "Wir können zufrieden sein, es war ein toller Abend", kommentierte Gomez, "es tut mir leid, dass ich den Elfmeter verschossen habe." Gleichzeitig wurde berichtet, dass Gomez bis zum 9. Mai eine Entscheidung über seine Zukunft treffen wird.

Oguzhan Özyakup (23.) und Ricardo Quaresma (34.) sorgten schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Cenk Tosun (90.) erhöhte kurz vor dem Schlusspfiff auf 4:0. Bei drei verbleibenden Spielen bis zum Saisonende führt Besiktas die Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung auf Fenerbahce Istanbul an, der Rivale konnte aber am Sonntag wieder auf vier Punkte herankommen.

Lukas Podolski und Galatasaray verlieren hingegen weiter an Boden. Das Team kam bei Bursaspor nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Der Weltmeister war am Freitagabend der Kragen geplatzt, als sein Teamkollege Yasin Öztekin bei einem Konter in der 79. Minute den besser postierten deutschen Nationalspieler übersah und selbst auf das Tor schoss. Der Ball verfehlte das Gehäuse.

Der Ex-Kölner und -Münchner lief aufgeregt zu seinem auf dem Boden liegenden Mitspieler und zeigte gestenreich, was er von dieser Szene hält. Danach wandte sich Podolski schnell ab.

Tomas Sivok (35.) brachte Ex-Meister Bursaspor zunächst in Führung, ehe Olcan Adin (50.) nach Vorarbeit von Podolski zum Endstand traf. Das Remis in Bursa war das zwölfte Auswärtsspiel in Folge ohne Dreier für den Rekordmeister Galatasaray.

Podolski sagte nach dem Spiel: "Wir hatten etliche gute Einschusschancen, aber haben nicht das Siegtor schießen können. Das 1:1 ist kein gutes Resultat für uns. Es gibt keinen Streit zwischen Yasin und mir. Für euch Presseleute ist das vielleicht eine große Story, aber für uns ist das nichts Außergewöhnliches. So etwas passiert, das muss man nicht überbewerten."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mario Gomez: Show bei Besiktas Istanbul geht weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.