| 17.31 Uhr

Vierjähriger darf Idol treffen
Van Persie macht todtraurigen Fan wieder glücklich

Istanbul. Louis Diamond ist höchstwahrscheinlich wieder ein glückliches Kind. Der Vierjährige hatte es vor einigen Wochen zu viraler Prominenz gebracht, nachdem er den Wechsel von Robin van Persie vom FC Arsenal zu Fenerbahce Istanbul leidenschaftlich beweint hatte.

Der türkische Klub hat das traurige Kinderherz nun zum Hüpfen gebracht. Diamond wurde mit seiner Familie in die türkische Metropole eingeladen und fiel seinem großen Idol schließlich im Presseraum in die Arme. Van Persie twitterte anschließend: "Was für eine schöne Überraschung! Louis Diamond ist den ganzen Weg von Großbritannien nach Istanbul gekommen um mich zu treffen und sich unser Spiel anzuschauen." Einen Treffer seines Idols sah der Knirps zwar nicht, dafür aber immerhin einen 2:0-Sieg gegen Eskisehirspor.

Das Youtube-Video seiner Trauer um van Persies Wechsel ist herzzerreißend. "Wer? Wer?", fragt die Mutter in dem Video inmitten des Weinkrampfes ihres Sohnes. Der vierjährige Junge zeigt mit der Hand auf Bild, das er wohl selbst kreiert hat.

Darauf zu sehen ist das Foto seines Idols, der Name, ein gemaltes Trikot, ein paar Glitzersternchen sowie in der oberen rechten Ecke die niederländische Flagge.

"Was ist passiert? Wieso habt ihr ihn nicht mehr?", will die Mutter wissen. "Sie verkaufen van Persie", antwortet der Junge, während ihm die Tränen nur so über das Gesicht laufen. Nun gab es für ihn zumindest ein kleines Happy End.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Robin van Persie macht todtraurigen Fan wieder glücklich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.