| 11.56 Uhr

"Ist die Ski-Saison vorbei?"
Fink zofft sich mit österreichischen Reportern

Das ist Thorsten Fink
Das ist Thorsten Fink FOTO: dapd
Wien. Nach der 2:3-Niederlage seiner Austria Wien im Spitzenspiel gegen Red Bull Salzburg hatte Trainer Thorsten Fink schlechte Laune. Das bekamen auch zwei österreichische Reporter zu spüren.

Nachdem seine Mannschaft noch einen 2:0-Vorsprung verspielt hatte, sollte Fink im ORF-Interview erklären, wie das passieren konnte. "Ich finde, wir haben eine Riesenpartie gemacht. Leider hat uns der Schiedsrichter heute um den Sieg gebracht", sagte der ehemalige Coach des Hamburger SV. Fink war der Meinung, das 2:2 der Salzburger hätte wegen Abseits nicht zählen dürfen. Die ORF-Reporter sahen das anders und zogen damit die Wut des Trainers auf sich. "Weil Sie ja keine Ahnung haben," sagte er.

Danach folgte eine hitzige Diskussion darüber, welcher Spieler den Ball zuletzt berührt hatte, in der Fink zu Hochform auflief. "Das müssen Sie mir nicht erklären, Sie kommen ja vom Skisport", sagte Fink zu Moderator Rainer Pariasek. Später legte er noch einmal nach: "Ist die Skisport-Saison vorbei oder warum sind Sie wieder hier?" Auch ORF-Experte Peter Hackmair bekam sein Fett weg. "Das ist unglaublich, der Mann braucht eine Brille", sagte Fink über den Ex-Fußballer. "Wenn ich euch beide hier sehe, habe ich sowieso immer schon schlechte Gefühle."

Letztendlich brachte das Trio das Interview aber doch noch friedlich über die Bühne. "Dankeschön für das Gespräch, sagte Parasiek. "Ich bedanke mich auch, trotzdem", antwortete Fink. Austria Wien ist trotz der Niederlage gegen Meister Salzburg noch Tabellenzweiter, Sturm Graz ist vor dem letzten Spieltag nun aber punktgleich mit den Wienern.

(areh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thorsten Fink zofft sich mit ORF-Reportern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.