| 15.43 Uhr

Frankreich
Top-Schiedsrichter bekommen satte Gehaltserhöhung

Frankreichs Fußball-Spitzen-Schiedsrichter haben eine kräftige Aufbesserung ihrer Honorare bekommen. Statt 83.000 Euros pro Saison erhalten sie seit 1. Juli 128.000 Euro, was einer Steigerung um rund 50 Prozent entspricht. Die Voraussetzung: Anwesenheitspflicht im Trainingszentrum des französischen Verbandes FFF in Clairefontaine immer mittwochs. Francois Letexier, einer der betroffenen Referees, kommentierte: "Ich habe dafür zwar meine Zeit als Gerichtsvollzieher einschränken müssen, aber die Schulungszeiten lohnen sich schon." Der Verband hat seinen Zuschuss von 12 auf 14 Millionen Euros erhöht. Demnächst soll es 18 statt 11 Elite-Schiedsrichter geben. Man darf gespannt sein, ob die Leistungen der französischen Unparteiischen, die international zuletzt kaum eine Rolle gespielt haben, durch die erhöhten Zuwendungen auch tatsächlich besser werden.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankreich: Top-Schiedsrichter bekommen satte Gehaltserhöhung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.