| 15.38 Uhr

Laptops, Trikots und Sportschuhe gestohlen
Venezolanischer Erstligisten im Mannschaftsbus ausgeraubt

Venezolanischer Erstligisten im Mannschaftsbus ausgeraubt
Die Spieler des FC Trujillanos posieren nach dem Überfall ohne Trikots vor dem Teambus. FOTO: Trujillanos Futbol Club
Sechs bewaffnete Diebe haben am Montag in Venezuela den Mannschaftsbus des Erstligisten Trujillanos FC angegriffen sowie Hab und Gut von Spielern und Betreuerstab mitgenommen.

Ein in den heimischen Medien nach dem Überfall veröffentlichtes Foto zeigt das komplette Team ohne Schuhwerk und teils auch ohne Oberbekleidung.

Laut der Zeitung El Nacional wurde der Bus auf der Rückfahrt vom Auswärtsspiel in Maturin angehalten. Rund zwei Stunden mussten die Insassen mit hinter den Kopf verschränkten Armen das Martyrium über sich ergehen lassen. Die Räuber, die sogar Granaten dabei hatten, nahmen Laptops, Trikots, Sportschuhe sowie Handys und Geld mit.

"Trujillanos FC verurteilt diese schlimmen kriminellen Handlungen, die der Entwicklung des Fußballs schaden", teilte der Verein mit. Der Klub aus der Stadt Valera im Westen des Landes belegt in der Liga derzeit Platz 14.

Einen bösen Verdacht weckte die Tatsache, dass der Bus gut 30 Minuten zuvor von Polizisten angehalten worden war, die von den Spielern Trikots haben wollten. Die Bitte wurde vom Team abgelehnt, das dann aber wenig später alles unter Gewalt abgeben musste.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Venezolanischer Erstligisten im Mannschaftsbus ausgeraubt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.