| 17.47 Uhr

Andeutungen in Zeitung
Ibrahimovic zieht wegen Dopingvorwürfen offenbar vor Gericht

Ibrahimovic verschießt Elfmeter gegen City
Ibrahimovic verschießt Elfmeter gegen City FOTO: afp, alb
Stockholm. Schwedens Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic zieht Medienberichten zufolge wegen Dopingvorwürfen gegen ihn vor Gericht.

Der frühere Trainer des schwedischen Leichtathletikteams Ulf Karlsson hatte in der Lokalzeitung "NWT" spekuliert, Ibrahimovic könnte während seiner Zeit bei Juventus Turin (2004-2006) gedopt gewesen sein, um Muskeln aufzubauen. Für die Andeutungen hatte er sich später in der Zeitung entschuldigt - erfolglos: Einem Bericht der "NWT" zufolge verklagt Ibrahimovic Karlsson wegen schwerer Verleumdung.

Die Klage sollte nach Angaben des Anwalts des Fußball-Stars am Montag an das zuständige Gericht in Värmland gehen. "Ulf Karlssons Aussagen sind unwahr, grundlos und sehr ernst für Ibrahimovic als Person und Sportler", erklärte Ibrahimovic-Anwalt Fredrik Bogren laut "NWT". Der Stürmer von Paris Saint-Germain ist noch nie positiv auf Doping getestet worden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zlatan Ibrahimovic zieht wegen Dopingvorwürfen vor Gericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.