| 18.47 Uhr

"Scheiß-Land"-Spruch
Ibrahimovics Sperre auf drei Spiele reduziert

Fotos: Ibrahimovic will auf Hungersnot aufmerksam machen
Fotos: Ibrahimovic will auf Hungersnot aufmerksam machen FOTO: afp, ql
Paris. Superstar Zlatan Ibrahimovic steht seinem Klub Paris St. Germain in der französischen Ligue 1 ein Spiel früher wieder zur Verfügung. Die Liga folgte einer Empfehlung des Olympischen Komitees Frankreichs (CNOSF), die Sperre des schwedischen Torjägers von vier auf drei Spiele zu verkürzen.

Im März hatte Ibrahimovic nach einer 2:3-Niederlage bei Girondins Bordeaux seine Wahlheimat Frankreich beleidigt und als "Scheißland" bezeichnet. Der 33-Jährige fühlte sich vom Schiedsrichter benachteiligt. Die Disziplinarkommission des französischen Ligaverbandes LFP sperrte Ibrahimovic daraufhin für vier Ligaspiele.

Ibrahimovic muss nun in den Begegnungen mit OGC Nizza, OSC Lille und FC Metz aussetzen, in der Partie gegen den FC Nantes am 35. Spieltag kehrt er in den Kader des Meisters zurück. Paris liegt derzeit mit zwei Punkten Rückstand auf Olympique Lyon auf Platz zwei, hat allerdings ein Spiel weniger als der frühere Serienmeister ausgetragen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zlatan Ibrahimovics Sperre auf drei Spiele reduziert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.