| 16.58 Uhr

"Gaucho da Copa"
Brasiliens traurigster WM-Fan ist tot

"Gaucho da Copa": Brasiliens traurigster WM-Fan ist tot
"Gaucho da Copa" ist an diesem Mittwoch gestorben. FOTO: afp, Desk
Nach dem 1:7-Debakel der brasilianischen Nationalmannschaft im Halbfinale der WM 2014 gegen Deutschland ging sein Foto um die Welt: Clovis Acosta Fernandes, auch bekannt als "Gaucho da Copa", der sich traurig an eine nachgebastelte Kopie der WM-Trophäe klammerte. Nun hat er den Kampf gegen den Krebs verloren.

Im Alter von 60 Jahren starb der Vater von vier Kindern an diesem Mittwoch in Porto Alegre. Seit 2004 litt Fernandes an Krebs, reiste aber dennoch bis kurz vor seinem Tod der Selecao hinterher. Auch bei der Copa America in diesem Sommer in Chile feuerte er, bereits von einer Chemotherapie gezeichnet, seine Mannschaft an. Nach seiner Rückkehr wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er zwei Monate später im Kreise seiner Familie verstarb.

In seinem Leben hatte der berühmte Fan die brasilianische Nationalmannschaft zu sieben Weltmeisterschaften begleitet und durfte dabei zwei WM-Titel bejubeln. Den Pokal, den er traurig umarmte, schenkte er nach der Niederlage übrigens einem deutschen Fan.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Gaucho da Copa": Brasiliens traurigster WM-Fan ist tot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.