| 11.21 Uhr

Korruptionsskandal
Conmebol verklagt US-Firma ISM auf 18 Millionen US-Dollar Schadenersatz

Die südamerikanische Fußball-Konföderation Conmebol hat die US-Sportmarketingfirma International Soccer Marketing Inc. (ISM) im Zuge des Korruptionsskandals auf 18 Millionen US-Dollar (16,5 Millionen Euro) Schadenersatz verklagt. Das gab der Verband am Montag bekannt. Conmebol eröffnete den Prozess, um auch den Vertrag mit der Marketingfirma aufzulösen. ISM war exklusiv damit beauftragt, Sponsoren für das südamerikanische Champions-League-Pendant, die Copa Libertadores, zu akquirieren.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korruptionsskandal: Conmebol verklagt US-Firma ISM auf 18 Millionen US-Dollar Schadenersatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.