| 11.59 Uhr

Copa America
Brasilien startet nur mit einer Nullnummer

Brasilien enttäuscht bei Copa-Auftakt
Brasilien enttäuscht bei Copa-Auftakt FOTO: afp, KD
Rekordweltmeister Brasilien ist mit einer enttäuschenden Nullnummer gegen Ecuador in die Copa America Centenario in den USA gestartet. An der Stätte ihres vierten WM-Triumphes von 1994 spielte sich die Selecao im Rose-Bowl-Stadion von Pasadena zum Auftakt der Vorrundengruppe B kaum Torchancen heraus.

Brasilien hatte zudem Glück, dass ein regulärer Gegentreffer nicht anerkannt wurde. Vor Brasiliens Nullnummer hatte Peru in der gleichen Gruppe seine erste Begegnung gegen Haiti durch einen Treffer des ehemaligen Bundesliga-Profis Paolo Guerrero 1:0 (0:0) gewonnen. In der Gruppe A der Gastgeber-Mannschaft von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann trennten sich Paraguay und WM-Viertelfinalist Costa Rica 0:0.

In Pasadena erlebten Brasiliens Spieler und auch ihr Superstar Neymar auf der Tribüne 24 Minuten vor dem Abpfiff eine Schrecksekunde: Einen von Miller Bolanos hereinggezirkelten Ball (66.), den Seleço-Schlussmann Alisson sich slapstickreif ins eigene Netz bugsierte, hatte Schiedsrichter Julio Bascunan (Chile) fälschlicherweise vor dem Alissons Fehler im Toraus gewähnt. Neymar, der auf Drängen seines Klubs FC Barcelona auf Einsätze bei der Jubiläumsauflage der Südamerikameisterschaft verzichtet und die Teilnahme am bevorstehenden Olympia-Turnier im eigenen Land vorzog, verfolgte den höchst mäßigen Auftritt seiner Kollegen vor den Toren Hollywoods in einer Loge gemeinsam mit Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, Musik-Superstar Justin Bieber und Oscar-Preisträger Jamie Foxx.

Bei Perus Auftaktsieg gegen Copa-Neuling Haiti wurde Guerrero seinem Torjägerruf durch sein "goldenes Tor" nach 60 Minuten wieder einmal gerecht und avancierte zum neuen Rekordschützen seines Landes. Der "Krieger", der in der Bundesliga für Bayern München und den Hamburger SV spielte, übertraf durch sein 27. Tor in 70 Länderspielen die bisherige Bestmarke von Teofilo Cubillas (26 Tore in 107 Spielen).

Am Mittwoch stehen in der Gruppe B die Partien Brasilien gegen Haiti und Ecuador gegen Peru auf dem Programm. Nur die beiden Gruppenersten erreichen das Viertelfinale.

In der Gruppe A hatten im ersten Copa-Spiel des Tages Paraguays Remiskönige einmal mehr zugeschlagen. Die Nullnummer gegen Costa Rica war das neunte Unentschieden der Albirojas in den vergangenen 13 Copa-America-Spielen. Die unansehnliche Punkteteilung in Orlando erfreute zumindest das US-Team, das am Vortag zum Auftakt Kolumbien 0:2 unterlegen war.

Für die "Höhepunkte" des Langeweilers sorgten bei Paraguay der Ingolstädter Bundesliga-Profi Dario Lezcano mit einem Abseitstor (28.) sowie auf der Gegenseite Kendall Waston, der nach hartem Einsteigen gegen den Ex-Bremer und -Dortmunder Nelson Valdez (90.+3) die Rote Karte sah. Am Dienstag bestreiten Costa Rica gegen die USA und Paraguay gegen Kolumbien den zweiten Spieltag.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Copa America: Brasilien startet nur mit einer Nullnummer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.