| 11.48 Uhr

Copa America
Klinsmanns US-Team ohne Chance gegen Argentinien

Fotos: Argentinien setzt sich klar gegen USA durch
Fotos: Argentinien setzt sich klar gegen USA durch FOTO: dpa, rjc ay
Houston. Jürgen Klinsmann hat mit der US-Fußball-Nationalmannschaft im Halbfinale der Copa America Centenario eine Sensation verpasst. Am Dienstag (Ortszeit) unterlagen die Gastgeber in Houston Vizeweltmeister Argentinien 0:4.

Die Südamerikaner stehen somit wie im Vorjahr im Endspiel. Der Finalgegner am Sonntag in East Rutherford/New Jersey wird im zweiten Vorschlussrundenduell zwischen Titelverteidiger Chile und Kolumbien ermittelt. Die USA spielen am Samstag in Glendale/Arizona um Platz drei.

Vor 70.858 Zuschauern im ausverkauften NRG Stadium brachte Ezequiel Lavezzi Argentinien bereits in der dritte Minute mit einem Kopfball in Führung. Lionel Messi erhöhte mit einem fantastischen Freistoßtor auf 2:0. Durch seinen 55. Länderspieltreffer in der 32. Minute ist der Superstar nun der Rekordtorschütze der Albiceleste.

Fotos: Lavezzi stürzt über Werbebande und bricht sich den Arm FOTO: afp

Die USA waren spielerisch klar unterlegen und konnten sich keine einzige Torchance erarbeiten. Argentinien spielte hingegen auch im zweiten Durchgang konsequent nach vorne und kam durch Gonzalo Higuain (49./87.) zu weiteren Treffern.

Die Freude aufseiten der Argentinier wurde nur von einer schweren Verletzung des Torschützen Lavezzi getrübt. Der 31-Jährige erlitt bei einem folgenschweren Sturz über die Bande eine Fraktur des linken Ellbogens. Für den 31 Jahre alten Offensivspieler ist das Turnier definitiv beendet, wie lange er ausfällt, ist unklar. 

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Copa America: USA und Jürgen Klinsmann ohne Chance gegen Argentinien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.