| 15.41 Uhr

Europas Fußballer des Jahres
Ronaldo, Messi und Buffon stehen zur Wahl

Ronaldo jubelt mit der Uefa-Trophäe
Ronaldo jubelt mit der Uefa-Trophäe FOTO: dpa, sn hm
Nyon. Superstar Cristiano Ronaldo (32) darf auf seine vierte Auszeichnung und damit den alleinigen Rekord als Europas Fußballer des Jahres hoffen.

Der Portugiese in Diensten von Champions-League-Sieger Real Madrid steht ebenso auf der Shortlist der Europäischen Fußball-Union (Uefa) wie sein Dauerrivale Lionel Messi (FC Barcelona) und Gianluigi Buffon (Juventus Turin) – hat dank seiner hervorragenden Saison mit vielen Titeln und Toren aber die größten Chancen auf die Auszeichnung.

Hinter Real-Teamkollege Luka Modric landete Weltmeister Toni Kroos im Ranking der Uefa auf dem fünften Platz. Als Neunter wurde der polnische Stürmerstar von Bayern München, Robert Lewandowski, geführt.

Bei den Frauen stehen DFB-Kapitänin Dzsenifer Marozsán sowie Pernille Harder (Dänemark) and Lieke Martens (Niederlande) auf der Shortlist der Uefa. Im vergangenen Jahr hatte die Norwegerin Ada Hegerberg triumphiert.

Ronaldo (2008, 2014, 2016) ist die Ehre bislang ebenso wie dem Argentinier Messi (2009, 2011, 2015) dreimal zuteil geworden. Mit den Königlichen hat er in der zurückliegenden Saison neben dem Erfolg in der Königsklasse auch den ersten Meistertitel seit fünf Jahren gefeiert, zudem die Klub-WM und den europäischen Supercup gewonnen. Dabei erzielte er in 46 Pflichtspielen 42 Treffer.

An der Wahl des streitbaren Portugiesen sollte also kein Weg vorbeiführen. Stimmberechtigt waren neben 55 Medienvertretern aus den Uefa-Mitgliedsländern auch die Trainer aller Vereine, die in der Gruppenphase der Champions und Europa League teilgenommen haben.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cristoano Ronaldo, Lionel Messi und Gianluigi Buffon auf Shortlist der UEFA


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.