| 12.32 Uhr

3:3 gegen Arsenal
Jürgen Klopps epischer Jubellauf im Regen

Liverpool rettet Punkt gegen Arsenal in der Schlussminute
Liverpool rettet Punkt gegen Arsenal in der Schlussminute FOTO: afp, bf/jr
Liverpool/Köln. Jürgen Klopp außer Rand und Band: Nach dem Last-Minute-Ausgleich zum 3:3 (2:2) gegen Spitzenreiter FC Arsenal gab es für den Teammanager des FC Liverpool kein Halten mehr. 

Im dichten Schneetreiben an der Anfield Road vollführte der frühere Dortmunder Coach nach dem Ausgleichstreffer von Joker Joe Allen in der 90. Minute Freudentänze, zelebrierte wie ein Irrwisch und mit einem furchteinflößenden Gesichtsausdruck einen seiner berühmt-berüchtigten Jubelläufe.

"Jurgen Klopp epic celebration", betitelte die Fußballplattform Fansided das entsprechende Video mit "The Normal One". "Es war ein großartiges Fußballspiel. Am Ende war das Remis für uns natürlich glücklich, aber auch verdient", sagte Klopp, nachdem sein Puls wieder auf Normalmaß gesunken war. Während des Spektakels zwischen den Reds stand der 48-Jährige mehrmals kurz vor einem Herzinfarkt.

Das bestätigte sein erfahrener Arsenal-Kollege Arsene Wenger (66): "Ich habe immer wieder gerufen: Beruhige dich, beruhige dich. Er hat immer wieder lautstark mit dem vierten Offiziellen diskutiert." Im Gegensatz zu Premier-League-Greenhorn Klopp, der am Samstag genau 100 Tage als Teammanager beim LFC im Amt ist, war Wenger mit dem Resultat seiner Mannschaft um die beiden unauffälligen Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker mit dem Resultat nicht zufrieden: "Ich bin sehr enttäuscht", sagte der Coach, der mit Arsenal nach 21 Spieltagen nur noch aufgrund der besseren Tordifferenz auf Rang eins vor dem punktgleichen Überraschungsteam Leicester City mit dem deutsche Ex-Nationalspieler Robert Huth liegt.

Fotos: Huth köpft Leicester zum Sieg bei Tottenham FOTO: dpa, fa ks

Liverpool fiel durch das Remis auf den neunten Rang zurück und muss am Sonntag gegen das ebenfalls kriselnde Manchester United (15.05 Uhr/Sky) unbedingt gewinnen, wenn man das Saisonziel Europacup nicht aus den Augen verlieren will. "Wenn wir erneut so leidenschaftlich auftreten, punkten wir auch gegen Manchester", sagte Klopp voller Zuversicht.

"Klopp macht Anfield wieder zu einer Festung", titelte das Liverpool Echo vor dem Duell mit Wayne Rooney und Co., in dem es auch um die Zukunft von MaUnited-Coach Louis van Gaal geht. Bei einer weiteren Pleite dürfte der niederländische Fußballlehrer zum fliegenden Holländer werden.

Klopp hofft, dass seine Offensive gegen den Rekordmeister wieder ähnlich effektiv ist wie gegen Arsenal. "Er hat gezeigt, was er drauf hat. Ich hoffe, dass er das auch am Sonntag zeigt", sagte Klopp über den zweifachen Torschützen Roberto Firmino. Der ehemalige Hoffenheimer hatte die Gastgeber zweimal in Führung geschossen (12., 19.), ehe Aaron Ramsey (14.) und Olivier Giroud (25.) jeweils für die Gäste aus London ausglichen. Nach der Arsenal-Führung durch Giroud (55.) war es dann der kurz zuvor für den deutschen Nationalspieler Emre Can eingewechselte Allen, der Klopp in Ekstase versetzte.

Neben Klopp sorgte in Huth ein zweiter Deutscher auf der Insel für Schlagzeilen. "Es kommt nicht häufig vor, dass ein Quadratschädel nützlich ist", twitterte der gebürtige Berliner, nachdem er in der 83. Minute den Siegtreffer zum 1:0 (0:0) von Leicester bei Tottenham Hotspur erzielt hatte.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

3:3 gegen FC Arsenal: Jürgen Klopps epischer Jubellauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.