| 21.08 Uhr

Englischer Ex-Talentscout
Bennell gesteht sexuellen Missbrauch

Liverpool. Der ehemalige englische Jugend-Fußballtrainer und Talentscout Barry Bennell hat sexuelle Belästigung von Minderjährigen in sieben Fällen gestanden. Der 63 Jahre alte Bennell gab die Übergriffe am Montag, dem ersten Prozesstag, vor einem Gericht in Liverpool zu. Demnach hat er zwischen 1988 und 1991 sechs Jungen im Alter von elf bis 14 Jahren sexuell belästigt. Zuvor hatte er bereits einen weiteren Übergriff gestanden, was allerdings erst jetzt öffentlich bekannt wurde. Ein Urteil in dem Prozess, der auf acht Wochen angesetzt ist, wird zu einem späteren Zeitpunkt erwartet. Bennell war im Herbst 2016 in die Schlagzeilen geraten, nachdem der frühere Fußballprofi Andy Woodward in der britischen Tageszeitung "Guardian" schwere Vorwürfe gegen ihn erhoben hatte. Dutzende weitere Ex-Fußballer brachen daraufhin ihr Schweigen und warfen sowohl dem früheren Coach von Crewe Alexandra als auch anderen Jugendtrainern vor, sie in ihrer Kindheit sexuell missbraucht zu haben. Bennell ist in insgesamt 55 Fällen angeklagt.

 

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Englischer Ex-Talentscout: Bennell gesteht sexuellen Missbrauch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.