| 11.59 Uhr

Hoffenheimer sagt ab
Chelsea wollte Süle für 30 Millionen Euro verpflichten

FC Chelsea wollte Niklas Süle von 1899 Hoffenheim für 30 Millionen
Neu-Nationalspieler Niklas Süle schlug ein Angebot des FC Chelsea offenbar aus. FOTO: dpa, fg nic
Hoffenheim. Nationalspieler Niklas Süle steht auf der Wunschliste des englischen Traditionsklubs FC Chelsea, hat aber offenbar eine 30-Millionen-Euro-Offerte ausgeschlagen. Der 21 Jahre alte Innenverteidiger will aber vorerst dem Bundesligisten 1899 Hoffenheim treu bleiben.

"Das Interesse war da. Die Engländer haben klar gemacht, dass ihr Interesse auch nächstes Jahr noch gilt", sagte Süle-Berater Karlheinz Förster der "Bild". Die Blues sollen nach Informationen des Blattes bereit gewesen sein, bis zu 30 Millionen für eine Verpflichtung von Süle zu zahlen.

Der Abwehrspieler, der in der vergangenen Woche gegen Finnland (2:0) in der A-Nationalmannschaft debütierte, hat im Kraichgau einen Vertrag bis 2019. Auch die Bundesligisten Borussia Dortmund, VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen sollen angeblich an Süle interessiert sein.

(seeg/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Chelsea wollte Niklas Süle von 1899 Hoffenheim für 30 Millionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.