| 12.20 Uhr

Teixeira bleibt in Donezk
Trotz 36-Millionen-Gebot: Klopp holt sich einen Korb

Liverpool - Stoke
Liverpool - Stoke FOTO: ap, JS, KW
Teammanager Jürgen Klopp vom englischen Renommierklub FC Liverpool hat bei der Suche nach Verstärkungen offenbar einen Korb erhalten.

Sergej Palkin, Generaldirektor von Schachtjor Donezk, berichtete von einem Angebot der Reds für Mittelfeldspieler Alex Teixeira in Höhe von insgesamt 36 Millionen Euro, das der neunmalige ukrainische Meister abgelehnt habe.

"Liverpool hat bei 32 Millionen Euro plus vier Millionen Bonus Stopp gesagt", berichtete Palkin in der TV-Sendung "Football 1". Dies sei "die letzte genannte Summe" gewesen. "Aber wir wollen Teixeira jetzt nicht verkaufen", fügte Palkin an, "sondern erst zum Saisonende." Dann könne der 26 Jahre alte Brasilianer gehen - sofern ein Klub bereit sei, die festgeschriebene Ablösesumme von 70 Millionen Euro zu bezahlen.

Palkin berichtete, dass Klopp sich mit Teixeira (Vertrag bis 2018) in Liverpool treffen wolle, um den Offensivspieler von einem Transfer zu überzeugen. Dies scheint jedoch nicht mehr nötig. Teixeira, an dem auch der FC Chelsea interessiert sein soll, nannte es bereits "eine Ehre", für Liverpool spielen zu dürfen. Donezk verwies aber auf seine hohen Saisonziele auch in der Europa League, in der die Ukrainer in der Zwischenrunde auf Schalke 04 treffen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Liverpool: Jürgen Klopp holt sich einen Korb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.