| 15.12 Uhr

Huddersfield besiegt Rekordmeister
Sensation gegen ManUnited überwältigt Wagner

Huddersfield überrascht Manchester United
Huddersfield überrascht Manchester United FOTO: rtr, RC
Manchester. David Wagner hat mit dem Aufsteiger Huddersfield Town sensationell Manchester United besiegt. Es war der erste Sieg der "Terriers" gegen United seit den 50er Jahren.

David Wagner war so überwältigt, dass er den Triumph gar nicht erst klein reden wollte. "Das ist sicher einer der größten Momente meiner Karriere", sagte der deutsche Teammanager des Aufsteigers Huddersfield Town nach dem sensationellen 2:1 (2:0) über Manchester United in der Premier League. Es war der erste Sieg der "Terriers" gegen United seit 1952.

Die Treffer von Aaron Mooy (28.) und Laurent Depoitre (33.) stellten den Erfolg gegen den bis dahin ungeschlagenen Rekordmeister sicher. Manchester kam zwar in der Schlussphase zum Anschluss durch Marcus Rashford (78.), doch zu mehr reichte es nicht für die Mannschaft von José Mourinho.

Mourinho mit scharfer Kritik

Der Trainer aus Portugal stellte seinem Team ein vernichtendes Zeugnis aus. "Uns haben Einstellung, Motivation und Aggressivität gefehlt", sagte er. Von der ersten Sekunde an habe nur eine Mannschaft gezeigt, dass sie gewinnen wolle: Huddersfield. Das Ergebnis stufte Mourinho daher als gerecht ein. Sein Team hat nach der ersten Niederlage der Saison fünf Punkte Rückstand auf den Stadtrivalen und Tabellenführer Manchester City mit Teammanager Pep Guardiola (3:0 gegen den FC Burnley). Das Rennen um die Meisterschaft könnte in dieser Saison eine einseitige Angelegenheit werden.

Bei Huddersfield erinnerte der Jubel an die Szenen von Ende Mai, vom Erfolg im Play-off gegen den FC Reading, mit dem der Klub im Wembley-Stadion den Aufstieg klar gemacht hatte. Nach einem Traumstart mit sieben Punkten aus drei Partien gab es zuletzt sieben Pflichtspiele ohne Sieg für die Mannschaft von Wagner. Die Anfangseuphorie war verflogen, das Team tat sich schwer, sich an das Niveau zu gewöhnen.

Mit dem Sieg gegen United zeigte die Mannschaft, dass sie zu Recht in der Premier League mitspielt, dass sie an guten Tagen auch gegen Spitzenklubs bestehen kann. "Ich weiß, dass es nur drei Punkte sind. Aber jeder Punkt ist für uns wichtig. Den Sieg gegen Manchester United wird jeder in Erinnerung behalten", sagte Wagner.

Erstaunlich am Erfolg war die Tatsache, dass er verdient war. Huddersfield gewann nicht durch Glück, sondern wegen der richtigen Strategie und einer leidenschaftlichen Vorstellung. "Konzentration, Aggressivität, Zusammenhalt, Einstellung, Leidenschaft - es war alles da, was unsere Identität ausmacht", sagte Wagner: "Es ist toll, dass wir die Belohnung dafür bekommen haben."

Seine Mannschaft hatte zwar nur 22 Prozent Ballbesitz, schoss nur dreimal auf das Tor des Gegners, doch das reichte. Huddersfield war eiskalt, nutzte zwei Fehler von United zu zwei Treffern und warf sich in jeden Angriff des Rekordmeisters.

Am kommenden Wochenende werden diese Tugenden wieder gefragt sein. Dann trifft Huddersfield an der Anfield Road auf den FC Liverpool mit Jürgen Klopp. An das Duell mit seinem Kumpel wollte Wagner nach dem Sieg gegen United allerdings noch nicht denken. Zu überwältigt war er vom Auftritt seiner Mannschaft.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Huddersfield Town: Sensation gegen Manchester United überwältigt David Wagner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.