| 18.13 Uhr
Englische Fußball-Liga
Huth schockt "Reds", Ballack trifft bei 7:2
Englische Fußball-Liga: Huth schockt "Reds", Ballack trifft bei 7:2
Traf ebenfalls beim Kantersieg von Chelsea: Michael Ballack. FOTO: AP, AP
London (RPO). Zwei deutsche, zwei Tore, vier Punkte: Michael Ballack, Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, schoss beim Kantersieg des FC Chelsea einen Treffer. Robert Huth schoss mit seinem Last-Minute-Tor den FC Liverpool weiter in die Krise.

Ballack erzielte beim 7:2 (4:0) gegen den FC Sunderland am 22. Spieltag der englischen Premier League in der 52. Minute den Treffer zum zwischenzeitlichen 5:0. Darüber hinaus trafen Nicolas Anelka (8. und 65.), Florent Malouda (18.), Ashley Cole (22.) und Frank Lampard (34. und 90.) für den Tabellenführer.

Nach 21 Spielen hat Chelsea jetzt 48 Punkte auf dem Konto - einen mehr als Titelverteidiger Manchester United, das zudem ein Spiel mehr absolviert hat. Folgen kann dem Duo derzeit nur der FC Arsenal, der 2:0 bei den Bolton Wanderers gewann und nun 45 Zähler auf dem Konto hat.

Chelsea führt mit 48 Punkten vor Titelverteidiger Manchester United (47), der durch Tore des ehemaligen Leverkuseners Dimitar Berbatow (64.), Wayne Rooney (69.) und Mame Diouf (90.) einen 3:0 (0:0)-Heimerfolg über den FC Burnley feierte. Tottenham Hotspur (38) verpasste mit dem 0:0 einen wichtigen Heimsieg gegen Hull City.

Bereits am frühen Nachmittag hatte der deutsche Nationalspieler Robert Huth seinem Klub Stoke City mit seinem Treffer in der 89. Minute zum 1:1 (0:0) gegen den englischen Rekordmeister FC Liverpool einen Punkt gerettet. Für die Führung der Gäste hatte der ehemalige Frankfurter Bundesliga-Profi Sotirios Kyrgiakos (77.) gesorgt.

Damit verspielte Liverpool erneut wichtige Punkte sowie die Chance, den Abstand zur Spitzengruppe der Tabelle zu verkürzen und seinen zuletzt viel kritisierten Trainer Rafael Benitez aus der Schusslinie zu nehmen.

Quelle: SID/spo
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar