| 13.14 Uhr

Leicester-Stürmer
Vardy erhielt nach Ranieri-Aus Morddrohungen

Leicester-Fans feiern Ranieri mit Masken und Spruchbändern
Leicester-Fans feiern Ranieri mit Masken und Spruchbändern FOTO: rtr, mb
Leicester. Die Entlassung von Claudio Ranieri beim englischen Meister Leicester City hatte für Stürmerstar Jamie Vardy und seine Familie offenbar verheerende Folgen.

Weil der 30-Jährige von Fans als Mitverantwortlicher für die Freistellung des italienischen Teammanagers ausgemacht worden war, erhielten er und seine Familie Morddrohungen.

"Fußballfans mögen mich offensichtlich nicht, aber damit komme ich klar", sagte der Angreifer einen Tag vor dem Länderspiel zwischen Weltmeister Deutschland und England: "Aber wenn diese Leute deiner Gattin und den Kindern auflauern, ist es eine andere Sache. Das ist furchterregend."

Ranieri war Ende Februar als Coach der Foxes entlassen worden. Vardy wird vorgeworfen, dass er ebenso wie andere Leistungsträger in einem Gespräch mit den Klubbossen die Entlassung vorangetrieben hätten. "Als das Treffen stattfand, war ich allerdings drei Stunden lang bei einer Doping-Kontrolle", sagte Vardy.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jamie Vardy erhielt nach Aus von Claudio Ranieri Morddrohungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.