| 23.07 Uhr

Englischer Ligapokal
Mourinho schlägt seinen Lieblingsfeind Guardiola

José Mourinho schlägt seinen Lieblingsfeind Pep Guardiola
So kennt man sie: José Mourinho und Pep Guardiola gestikulierend an der Seitenlinie. FOTO: rtr, gb
Manchester. Im Duell der beiden Startrainer hat José Mourinho mit Manchester United seinen Dauerrivalen Pep Guardiola mit Manchester City besiegt.

Die Red Devils gewannen im Achtelfinale des englischen Ligapokals das Derby gegen die Citizens 1:0 (0:0) und revanchierten sich damit für die 1:2-Heimniederlage in der Premier League im September. Juan Mata (54.) erzielte das einzige Tor des Abends.

Nationalspieler Ilkay Gündogan saß zwei Tage nach seinem 26. Geburtstag 90 Minuten nur auf der Bank. Dafür spielte EM-Fahrer Leroy Sané von Beginn an und durfte sich eine gute Stunde lang empfehlen.

Im Londoner Derby gewann West Ham United gegen den FC Chelsea 2:1 (1:0). Cheikhou Kouyate (11.) und Edimilson Fernandes (48.) erzielten im Olympiastadion von 2012 die Tore für die Hammers, für Chelsea traf einzig Gary Cahill (90.+5).

Bereits am Dienstag war Jürgen Klopp mit dem 18-maligen englischen Meister FC Liverpool durch einen 2:1-Sieg gegen Tottenham Hotspur ins Viertelfinale eingezogen. Der FC Arsenal hatte ohne die Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi 2:0 gegen den Zweitligisten FC Reading gewonnen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

José Mourinho schlägt seinen Lieblingsfeind Pep Guardiola


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.