| 15.59 Uhr

Krise bei Meister Chelsea
Mourinho verbietet Spielern das Lachen

José Mourinho verbietet Profis des FC Chelsea das Lachen
Nur Jose Mourinho selbst darf scherzen und lachen. FOTO: afp, GK/RB
London. Startrainer Jose Mourinho hat sich britischen Medien zufolge eine besonders ernste Strafe für seinen Krisenverein FC Chelsea einfallen lassen.

Der Portugiese und seine Spieler hätten sich, will der "Telegraph" erfahren haben, bis auf weiteres das Scherzen untersagt. Misstrauisch berichtete das Blatt am Dienstag, dass bei der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Duell gegen Maccabi Tel Aviv doch ein klein wenig gewitzelt worden sei.

Demnach ist Mourinho der einzige, der Scherze machen darf. Und wenn der Coach einen raushaut, müssen alle mitlachen. Das jedenfalls berichtet der "Guardian".

Der Vorjahresmeister der Premier League steht derzeit mit drei Niederlagen aus den ersten fünf Partien auf Tabellenplatz 17. Chelsea sammelte bislang magere vier Punkte – so wenig wie seit 1988 nicht mehr. Für Mourinho selbst ist es der schlechteste Saisonstart seiner Trainerkarriere. Am Mittwoch (20.45 Uhr/Live-Ticker) brauchen die "Blues" gegen Tel Aviv unbedingt einen Sieg. Dann dürfen die Spieler vielleicht auch wieder scherzen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

José Mourinho verbietet Profis des FC Chelsea das Lachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.