| 12.54 Uhr

Liverpool springt auf Platz zwei
Klopp ist verzückt von Salah und Karius

Porträt: Jürgen Klopp: Kult-Trainer und Meister-Macher
Porträt: Jürgen Klopp: Kult-Trainer und Meister-Macher FOTO: dpa, gh
Liverpool. Es läuft gut für den FC Liverpool. Durch den nächsten Sieg springt Jürgen Klopps Team vorerst auf Tabellenplatz zwei. Und Topscorer Salah sorgt bei seinem Trainer für Glücksgefühle.

Jürgen Klopp schwärmte ohne Ende. Nach dem 2:0 (1:0) seines FC Liverpool gegen Aufsteiger Newcastle United und dem vorläufigen Sprung auf Tabellenplatz zwei war der 50 Jahre alte Fußball-Trainer vor allem von Angreifer Mohamed Salah begeistert. "Ich liebe wirklich diesen Spieler und wie gut er spielt", sagte Klopp. "Ich danke Gott, dass er immer noch gesund und fit ist."

Salah leitete den Erfolg in der 40. Minute mit seinem 24. Liga-Treffer ein. Dadurch zog der Ägypter mit Tottenhams Torjäger Harry Kane gleich. Bis zu dem Führungstreffer hatte das Publikum an der Anfield Road aber Geduld beweisen müssen. "Der Glaube und das Vertrauen der Zuschauer hat sich gesteigert", stellte Klopp fest, der als Premier-League-Trainer des Monats Februar nominiert ist. Nach der Halbzeit machte Sadio Mané (55.) alles klar.

Klopp lobte auch Torwart Loris Karius. Der frühere Mainzer verhinderte kurz vor der Pause den Ausgleich für Newcastle, als er einen Schuss von Mohamed Diamé genial parierte. "So ist das Leben eines Toptorhüters", betonte sein Trainer. "Wenn du in einer Spitzenmannschaft spielst, hast du nicht viel zu tun, aber wenn du etwas zu tun hast, dann musst du da sein."

Karius, der erst seit Januar die klare Nummer eins im Tor der Reds ist, postete bei Twitter ein Foto von seiner Parade und schrieb dazu: "Großartiger Mannschaftssieg und eine verdiente weiße Weste. Was will man mehr?"

Am Montag kann Rekordmeister Manchester United mit einem Sieg bei Crystal Palace das Klopp-Team wieder von Platz zwei verdrängen. Tritt das ein, können die Reds aber schon am kommenden Wochenende am Club aus der Nachbarstadt nachhaltig vorbeiziehen: Im Old Trafford kommt es zum direkten Duell. Davor steht für Liverpool in der Champions League gegen den FC Porto das Achtelfinal-Rückspiel an, was nach dem 5:0-Hinspielsieg wohl nur ein Schaulaufen werden dürfte.

Klopps deutscher Trainerkumpel David Wagner verlor mit Huddersfield Town am Samstag nach zwei Siegen in Folge wieder. Bei Tottenham Hotspur unterlagen die Terriers mit 0:2 (0:1), weil Heung-Min Son (27./54.) ein Doppelpack gelang. Wagner nahm es gelassen. "Sie haben ihre Qualität gezeigt", sagte er, "aber wir haben Kampfgeist, Einsatz und Einstellung gezeigt. Sie waren einfach nur zu gut für uns." Huddersfield kämpft als eines von zehn Teams um den Klassenerhalt und hat als Tabellen-15. drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jürgen Klopp ist verzückt von Mohamed Salah und Loris Karius


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.