| 09.44 Uhr

Drei Unentschieden zum Start
Klopp nach Remis-Serie: "Nicht das Ende der Welt"

Fotos: Wieder Remis: Klopp leidet an der Linie mit
Fotos: Wieder Remis: Klopp leidet an der Linie mit FOTO: afp, JR
Trainer Jürgen Klopp verbreitet trotz der Remis-Serie des früheren englischen Rekordmeisters FC Liverpool in den ersten drei Pflichtspielen unter seiner Regie weiter Optimismus.

"Weil wir den Ausgleich kurz vor Schluss kassiert haben, fühlt es sich wie das Ende der Welt an. Aber es ist nicht das Ende der Welt", sagte der frühere Meister-Coach von Bundesligist Borussia Dortmund nach dem 1:1 der "Reds" zu seiner Premier League-Heimpremiere gegen den FC Southampton: "Bei aller Enttäuschung, die wir wegen des Ergebnisses fühlen, habe ich bei uns den nächsten Schritt einer Entwicklung gesehen."

Liverpool schob sich durch das neuerliche Unentschieden nach der "Nullnummer" zu Klopps Debüt bei Tottenham Hotspur und dem 1:1 in der Europa League gegen Rubin Kasan in der Tabelle immerhin um einen Platz auf Position neun vor. "Wenn man führt, will man auch gewinnen, aber das ist uns nicht gelungen", meinte Klopp weiter: "Fußball ist kein Märchen. Manchmal schafft man solche Geschichten zwar, aber das passiert eben nicht immer."

(can/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jürgen Klopp nach Remis-Serie: "Nicht das Ende der Welt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.