| 19.09 Uhr

Fußball in England
Liverpool verliert nach 2:0-Führung – United gewinnt Stadtderby

Klopps Liverpool verspielt leichtfertig 2:0-Führung
Klopps Liverpool verspielt leichtfertig 2:0-Führung FOTO: afp
Düsseldorf. 2:3 nach 2:0: Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben im Kampf um die Europa-League-Plätze in der englischen Premier League einen herben und unnötigen Rückschlag hinnehmen müssen. Manchester United gewann das Stadtderby gegen City und darf weiter vom Europacup träumen.

Beim bisher punktgleichen FC Southampton verloren die Reds mit Nationalspieler Emre Can nach einer überragenden ersten Halbzeit noch und liegen nun bereits sechs Zähler hinter dem begehrten fünften Rang. Im Viertelfinale der aktuellen Europa-League-Saison trifft Liverpool auf Klopps Ex-Klub Borussia Dortmund.

Im ersten Durchgang war Liverpool klar überlegen. Coutinho (17.) und Daniel Sturridge (22.) sorgten mit einem Doppelschlag früh für eine komfortable 2:0-Führung. Einem weiteren Treffer von Joe Allen wurde wegen Abseits die Anerkennung verweigert (34.).

Nach dem Wechsel ließen die Reds allerdings die Zügel schleifen. Nachdem Liverpool-Keeper Simon Mignolet noch einen Elfmeter von Sadio Mané pariert hatte (49.), gelang Mané das 1:2 (64.). Durch das 3:2 (86.) wurde der Senegalese endgültig zum Matchwinner. Zuvor hatte Graziano Pellè ausgeglichen (83.).

Manchester United hat sich durch einen Derby-Sieg bei City im Kampf die Champions-League-Plätze zurückgemeldet. Das Team von Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger siegte am Sonntag beim Stadtrivalen mit 1:0 (1:0) und verkürzte als Sechster in der englischen Premier League den Rückstand auf die Citizens als Vierter auf einen Punkt. Jürgen Klopps FC Liverpool verspielte beim 2:3 in Southampton einen 2:0-Vorsprung. Tottenham bleibt nach dem 3:0 gegen den AFC Bournemouth einzig ernsthafter Verfolger von Spitzenreiter Leicester City.

Youngster Rashford avanciert zum Matchwinner

Matchwinner im Manchester-Derby wurde der 18-jährige Marcus Rashford. Das United-Talent traf nach 16 Minuten für das Team des umstrittenen Coaches Louis van Gaal. Nationalmannschafts-Kapitän Schweinsteiger wurde nach 70 Minuten eingewechselt. Die Gastgeber vergaben durch Sergio Agüero und Yaya Touré im zweiten Durchgang die besten Chancen. Das künftige Team von Bayern-Trainer Pep Guardiola muss mehr denn je um die Champions-League-Qualifikation bangen.

Ein weiterer Verlierer: Englands Nationaltrainer Roy Hodgson. Der Coach der Three Lions, der im Stadion beim Duell Southampton gegen Liverpool weilte, muss im Länderspiel gegen die deutsche Nationalelf am Samstag in Berlin voraussichtlich auf die City-Profis Raheem Sterling und Torhüter Joe Hart verzichten. Keeper Hart verletzte sich bei einem Schussversuch nach einem zu kurzen Rückpass an der Wade und musste auf einer Trage den Platz verlassen. Sterling fasste sich bei seiner Auswechslung an die Leiste.

Vor dem Match gegen die DFB-Elf zeigte sich Englands Top-Stürmer Harry Kane beim 3:0 (2:0)-Erfolg seiner Spurs gegen Bournemouth in Bestform. Der Torjäger traf bereits nach 43 Sekunden und legte in der 16. Minute mit seinem 21. Saisontreffer nach. Christian Eriksen markierte nach dem Seitenwechsel den 3:0-Endstand. Mit 61 Punkten rangiert die Mannschaft von Trainer Mauricio Pochettino mit fünf Zählern hinter Leicester City auf Platz zwei.

(seeg/sid/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jürgen Klopp verliert mit FC Liverpool nach 2:0-Führung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.