| 20.16 Uhr

Neuer Liverpool-Trainer
Ganz England ist heiß auf Klopps Debüt

Klopp beim FC Liverpool vorgestellt
Klopp beim FC Liverpool vorgestellt FOTO: dpa, gh
London. Der Hype um Jürgen Klopp reißt nicht ab. Fußball-England kann das Debüt am Samstag bei den Tottenham Hotspur kaum abwarten.

Liveberichte vom Trainingsgelände, Lobeshymnen von den Altstars, Spekulationen über neue Stars und Zeitpläne bis zum nächsten Titelgewinn der Reds – der Hype um Jürgen Klopp in England reißt wenige Tage vor seinem Debüt als Teammanager des FC Liverpool nicht ab. Wenn der 48-Jährige am Samstag auf der Trainerbank an der White Hart Lane Platz nimmt und der LFC bei den Tottenham Hotspur um Punkte in der Premier League kämpft (13.45 Uhr/Sky), wird ganz Fußball-England gebannt zuschauen.

Dass "The Normal One" für den größten Rummel rund um Liverpool seit den Beatles sorgt, belegen sogar die offiziellen Twitter-Zahlen. Rund um die Vorstellung des gebürtigen Stuttgarters an der Anfield Road wurde der Name Klopps über zwei Millionen Mal bei dem Kurznachrichtendienst erwähnt.

Premier League: Diese Fanartikel verkauft der FC Liverpool FOTO: Screenshot Liverppol FC Store

Damit ließ Klopp zumindest bei den Tweets all seine berühmten Kollegen (Jose Mourinho zum FC Chelsea/1,7 Millionen, Louis van Gaal zu Manchester United/1,0 Millionen, Pep Guardiola zu Bayern München/886.000, Rafael Benitez zu Real Madrid/845.00) weltweit hinter sich.

Dasselbe soll Klopp möglichst bald mit den Ligarivalen gelingen. Denn obwohl der erste deutsche Coach der Reds zum Ende der Länderspielpause seine neuen Schützlinge erst nach und nach bei den Einheiten auf dem Gelände in Melwood begrüßen kann, sind die Erwartungen an den Meistertrainer aus Germany riesig.

Die Altstars diskutieren schon gar nicht mehr darüber, ob Klopp den früheren Rekordmeister (18 Titel) zu altem Glanz führen kann. Es geht nur noch darum, wann Liverpool (zuletzt 1990 Meister) den ersten Titel seit 2006 (FA-Cup) holen wird.

Klub-Ikonen glauben an Klopps Erfolg

Twitter: Jürgen Klopp: So feiert England "The Normal One"

"Wie er seine ersten Tage gemeistert hat, war sehr beeindruckend", sagte John Aldridge: "Die Liverpooler Fans können sich auf ein tolles Kapitel in der Klub-Geschichte freuen." Auch Klub-Ikone Jamie Carragher und John-Arne Riise sind von Klopp, der die Reds von Platz zehn nach oben führen soll, tief beeindruckt.

"Die Menschen hängen an jedem Wort von ihm. Er wird den Klub wieder zum Kassenschlager machen", äußerte Carragher. Und Riise ist sicher: "Wenn er genauso spielen lässt, wie er bei der Pressekonferenz gesprochen hat, werden sich die Dinge zum Positiven wenden."

An die Meisterschaft will LFC-Idol John Barnes aber noch nicht denken. "Er ist der absolut beste Mann für den Job", äußerte Barnes: "Für den Titel in der Liga wird es noch nicht reichen. Wir brauchen noch bessere Spieler. Aber Klopp kennt ja die guten und jungen deutschen Spieler."

Doch nicht nur Bundesliga-Profis werden in den Medien mit Liverpool in Verbindung gebracht. Die Zeitungen spekulieren munter mit Namen aus der ganzen Welt – obwohl sich Klopp nach eigenen Angaben noch gar keine Gedanken über mögliche Transfers gemacht hat.

Zugänge hin oder her – für den früheren England-Profi Thomas Hitzlsperger wird Liverpool unter Klopp wieder oben angreifen: "Sie können sich für die Champions League qualifizieren", sagte "The Hammer": "Für den Titel wird es noch nicht reichen – aber vielleicht in der nächsten Saison."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jürgen Klopp versetzt ganz England in Extase


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.