| 08.07 Uhr

Premier League
Leicester rührt Coach Ranieri mit nächstem Sieg zu Tränen

Fotos: Vardy schießt Leicester zum nächsten Sieg
Fotos: Vardy schießt Leicester zum nächsten Sieg FOTO: ap, SH
Für Leicester City rückt der erste Meistertitel der Vereinsgeschichte immer näher. Durch ein 2:0 (0:0) bei Abstiegskandidat FC Sunderland hielt der Überraschungs-Spitzenreiter die Konkurrenz auch am 33. Spieltag der englischen Premier League weiter auf Distanz.

Torjäger Jamie Vardy stellte mit seinen Saisontreffern 20 und 21 (66., 90.+6) den 21. Saisonsieg der Foxes um den früheren deutschen Nationalspieler Robert Huth sicher. Leicesters Teammanager Claudio Ranieri war nach dem Spiel auf dem Rasen sichtlich gerührt.

Verfolger Tottenham Hotspur besiegte Manchester United 3:0 (0:0) und hat nach wie vor sieben Punkte Rückstand auf Leicester. 

Jürgen Klopp hat derweil mit dem FC Liverpool eine gelungene Generalprobe für das Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League gegen seinen Ex-Klub Borussia Dortmund gefeiert. Vier Tage vor dem Duell an der Anfield Road am Donnerstag (21.05/Live-Ticker) gewannen die Reds 4:1 (2:1) gegen Stoke City und stellten damit am 33. Spieltag der englischen Premier League den Blickkontakt zu den Europacup-Plätzen wieder her.

Alberto Moreno (8.), Daniel Sturridge (32.) und Divock Origi (50., 65.) erzielten die Treffer für Liverpool, das am vergangenen Donnerstag in Dortmund ein 1:1 erreicht hatte. Bojan (22.) war der zwischenzeitliche Ausgleich für Stoke mit dem früheren Leverkusener Philipp Wollscheid in der Startelf gelungen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leicester City rührt Trainer Claudio Ranieri mit nächstem Sieg zu Tränen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.