| 13.58 Uhr

ManUnited-Trainer
Van Gaal befeuert Gerüchte um Rücktritt

ManUnited verliert bei Stoke City
ManUnited verliert bei Stoke City FOTO: afp, JR
Manchester. Nach vier Niederlagen in Serie wächst der Druck auf Louis van Gaal. Eine Aussage des Trainers von Manchester United nach dem 0:2 bei Stoke City klingt nach Abschied. Eine letzte Chance bekommt er aber noch.

Britische Medien spekulieren mit dem Rücktritt von van Gaal, sollte er mit Manchester United an diesem Montag auch gegen den FC Chelsea verlieren. Van Gaal gehe davon aus, dass er noch eine letzte Chance gegen Chelsea bekomme. Allerdings unter der Voraussetzung, dass er gehe, wenn er wieder verliere, schrieb die "Daily Mail" (Sonntag). Es wäre die fünfte Niederlage für Manchester United in Serie.

"Wir haben vier Spiele verloren und müssen jetzt abwarten", hatte der 64-Jährige am Samstag nach der Pleite bei Stoke gesagt und die Spekulationen um einen Rücktritt selbst befeuert. "Der Klub muss mich nicht feuern oder entlassen. Manchmal mache ich das selbst", hatte van Gaal betont.

Hiddink gibt Debüt als Chelsea-Trainer FOTO: dpa, fa sam

Die brisante Partie gegen Chelsea findet nur zwei Tage nach dem 0:2 von ManUnited bei Stoke City statt. Auf der Bank von Chelsea sitzt van Gaals Landsmann Guus Hiddink. Er löste Meister-Trainer Jose Mourinho kürzlich ab. Der Portugiese wird wiederum als heißester Anwärter als Nachfolger für van Gaal gehandelt.

 

(areh/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Louis van Gaal befeuert Gerüchte um Rücktritt bei Manchester United


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.