| 09.51 Uhr

Coach lässt sich fallen
Van Gaal bereut seine Schwalbe – das Internet liebt sie

Twitter-Nutzer nehmen van Gaals Schwalbe aufs Korn
Twitter-Nutzer nehmen van Gaals Schwalbe aufs Korn
Düsseldorf. Nach seiner "Schwalbe" im Spiel gegen den FC Arsenal gibt sich Louis van Gaal reumütig. Im Internet wird der Teammanager von Manchester United trotzdem gefeiert wie ein Rockstar.

Er habe zu emotional reagiert und müsse sich besser im Griff haben, gab van Gaal nach dem 3:2-Sieg seines Teams zu Protokoll. "Ich habe mich beim Schiedsrichter, bei den Linienrichtern und beim Vierten Offiziellen entschuldigt", sagte der Niederländer. Der frühere Trainer von Bayern München hatte gestenreich gegen eine vermeintliche Schwalbe von Arsenal-Stürmer Alexis Sanchez protestiert und sich vor dem Vierten Offiziellen zu Boden geworfen. 

"Zum Schreien komisch", fand der "Daily Telegraph" van Gaals "Comedy-Einlage". Das Boulevardblatt "Sun" schrieb anerkennend von einer "ordentlichen Schwalbe", die am Montag sämtliche Sport-Titelseiten in England zierte. Der "Mirror" nannte van Gaal "übergeschnappt", die altehrwürdige "Times" berichtete etwas pikiert von einem "bizarren Vorfall".

In den Sozialen Netzwerken verbreitete sich die Szene rasend schnell. Und natürlich rief sie Photoshop-Hobbykünstler auf den Plan, die van Gaals Schwalbe zu witzigen Memes verarbeiteten. So wurde der "Tulpengeneral" kurzerhand zum Crowdsurfer, lief Gefahr, von dem Bären aus "The Revenant" gefressen zu werden oder schaute entspannt auf dem Bett liegend einer Erotik-Tänzerin zu.

Van Gaal konnte darüber aber nur bedingt lachen. Darauf angesprochen, dass die Fans seinen dramatischen Sturz großartig fanden, sagte van Gaal: "Die Fans sind nicht immer weise."

Die besten Memes zur Van-Gaal-Schwalbe sehen Sie hier.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Louis van Gaal bereut seine Schwalbe – das Internet liebt sie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.