| 15.41 Uhr

Premier League
ManCity und Arsenal auf Champions-League-Kurs

Manchester City und Pep Guardiola auf Champions-League-Kurs
Pep Guardiola mit Applaus für sein Team FOTO: rtr, saw
Manchester. Manchester City und der FC Arsenal haben ihre Chancen auf die direkte Champions-League-Qualifikation gewahrt. Das Team von Pep Guardiola besiegte den entthronten Champion Leicester City, Arsenal gewann deutlich bei Stoke City.

Nach 36 von 38 Spielen liegt ManCity in der Premier League somit als Tabellendritter zwei Punkte vor dem ersten Verfolger FC Liverpool, Verein des deutschen Teammanagers Jürgen Klopp.

David Silva (29.) und Gabriel Jesus (36., Elfmeter) trafen für die Gastgeber, bei denen Leroy Sané durchspielte. Der frühere Mainzer Bundesliga-Profi Shinji Okazaki (42.) erzielte das Tor für Leicester.

Riyad Mahrez hätte für Leicester ausgleichen können, er schoss seinen Elfmeter auch ins Tor (84.) - doch er war ausgerutscht und hatte den Ball zweimal berührt. Den Meistertitel hatte sich am Freitagabend vorzeitig der FC Chelsea gesichert.

Allerdings haben auch die deutschen Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi  mit dem FC Arsenal ihre Chance auf die Champions-League-Qualifikation gewahrt. Das Duo siegte mit den Gunners am Samstag bei Stoke City 4:1 (1:0) und schob sich dadurch bis auf einen Punkt an den viertplatzierten FC Liverpool heran. Özil steuerte einen Treffer bei.

In Stoke trafen Olivier Giroud (42./80.), Özil (55.) und der angeblich von Bayern München umworbene Alexis Sanchez (76.) für Arsenal bei einem Gegentor von Peter Crouch (67.). Den Meistertitel hatte sich am Freitagabend vorzeitig der FC Chelsea gesichert.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Manchester City und Pep Guardiola auf Champions-League-Kurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.