| 13.03 Uhr

Sechstes siegloses Spiel in Serie
Mourinho verlängert Guardiolas Albtraum

Premier League: Manchester United - Manchester City 1:0
Premier League: Manchester United - Manchester City 1:0 FOTO: afp
Manchester. Im Duell der beiden Startrainer hat José Mourinho mit Manchester United seinen Dauerrivalen Pep Guardiola mit Manchester City im Ligapokal 1:0 besiegt. Für Guardioala war es das sechste Pflichtspiel in Folge ohne Sieg.

Bastian Schweinsteiger applaudierte auf der Tribüne des Old Trafford. "Derbysieg, super Job gemacht", twitterte der bei Manchester United ebenso wie andere Stars aussortierte ehemalige DFB-Kapitän nach dem 1:0 (0:0) seines Klubs im Achtelfinale des Ligapokals gegen Stadtrivale Manchester City.

Durch den Prestigeerfolg gegen den Tabellenführer der Premier League mit dem früheren Bayern-Trainer Pep Guardiola auf der Bank brachte sich United-Teammanager José Mourinho zunächst mal aus der Schusslinie. Guardiola wartet seinerseits mit den Citizens seit sechs Pflichtspielen auf einen Sieg und gerät nach der bislang längsten Schwächeperiode seiner Karriere immer mehr in die Kritik.

"Warum läuft es nicht mehr unter Pep?", fragte die Manchester Evening News sogar in einer Online-Umfrage, während der Daily Telegraph treffend feststelle: "Mata verlängert Guardioals Albtraum." Mit seinem Siegtreffer in der 54. Minute hatte der spanische Nationalspieler Juan Mata (54.) die Red Devils bei den eigenen Fans einigermaßen für das peinliche 0:4 drei Tage zuvor in der Meisterschaft beim FC Chelsea rehabilitiert.

Sechs Spiele ohne Sieg gab es für Manchester City zuletzt im Dezember 2008 unter dem damaligen Teammanager Mark Hughes. Guardiola blieb aber trotz seines persönliche Negativrekords gelassen. "Meine Spieler haben es gut gemacht. Ich bin stolz. Manchmal gewinnst du, und manchmal verlierst du, so ist das", sagte der 45-jährige Spanier, der im Gegensatz zu seinem Gegenüber Mourinho eine B-Elf mit vielen Nachwuchsspielern aufgeboten hatte.

Nationalspieler Ilkay Gündogan musste zwei Tage nach seinem 26. Geburtstag 90 Minuten auf der Bank schmoren. Der Ex-Schalker Leroy Sane spielte eine gute Stunde, konnte aber keine Akzente setzen. "Ich bin mit den jungen Spielern zufrieden", sagte Guardioala, der am Samstag bei West Bromwich Albion und vor allem am Dienstag in der Champions League gegen seinen Ex-Klub FC Barcelona, der City im Hinspiel mit 4:0 gedemütigt hatte, den Bock umstoßen will.

Sein Kollege Mourinho, der sich wegen der Personalien Schweinsteiger, Wayne Rooney und Henrich Mchitarjan beim Tabellensiebten der Premier League einigen Unmut zugezogen hatte, atmete dagegen nach der erfolgreichen Revanche für die Liga-Pleite im September (1:2) erst einmal durch: "Wichtig war, dass wir bei unseren Fans nach dem 0:4 bei Chelsea Wiedergutmachug betreiben konnten."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Manchester United - Manchester City: Jose Mourinho verlängert Pep Guardiolas Albtraum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.