| 19.02 Uhr

Teenager kommt aus Monaco
Manchester United verpflichtet Martial für 50 Millionen Euro

Porträt: Anthony Martial – Fußball-Juwel aus Frankreich
Porträt: Anthony Martial – Fußball-Juwel aus Frankreich FOTO: afp
Düsseldorf. Manchester United hat kurz vor Transferschluss noch einmal zugeschlagen – und wie. Die Mannschaft um DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger verstärkte sich am Dienstag mit Anthony Martial.

Für den 19-Jährigen überweist der englische Rekordmeister satte 36 Millionen Pfund an den AS Monaco – umgerechnet sind das kapp 50 Millionen Euro. Martial erhält in Manchester einen Vier-Jahres-Vertrag plus Option für ein weiteres Jahr. Nach Schätzungen der französischen Sportzeitung "L'Equipe" könnte sich der Betrag durch Bonuszahlungen auf rund 80 Millionen Euro erhöhen. Martial ist damit der teuerste U21-Spieler in der englischen Fußball-Geschichte.

"Anthony ist ein talentierter und junger Spieler mit großem Potenzial, ich glaube, dass dies der richtige Klub für ihn und seine Entwicklung ist", sagte Teammanager Louis van Gaal. Martial sagte, er sei "sehr aufgeregt. Ich wollte schon immer in der Premier League spielen."

Martial gehörte in der vergangenen Saison zu den Shooting-Stars im europäischen Fußball. Er spielte seit 2013 in Monaco. In 70 Spielen erzielte er 15 Tore. Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hatte dem aus Lyon stammenden Spieler wegen der laut Fußballverband FFF "besonderen Umstände" die Erlaubnis erteilt, das Trainingslager der "Bleus" in Clairefontaine zu verlassen, um zur Vertragsunterzeichnung nach Manchester zu fliegen.

ManUnited-Stürmer Wayne Rooney musste sich trotzdem erst einmal über seinen neuen Teamkollegen informieren. Wie Morgan Schneiderlein gegenüber einem englische Journalisten erzählte, wusste Rooney nicht, wer Martial eigentlich ist.

"Am Sonntag im Flugzeug ist Wayne Rooney zu mir gekommen und hat mich gefragt, wer Martial ist, weil die englische Presse angefangen hat, über ihn zu schreiben", verrät Schneiderlein, der ebenfalls im Sommer nach Manchester wechselte. "Ich habe ihm gesagt, dass er ein großartiger Spieler mit viel Potenzial ist, der in der vergangenen Saison und zu Beginn dieser Spielzeit einige gute Spiele für Monaco gemacht hat. Er ist technisch stark und kraftvoll. Ein bisschen wie Thierry Henry", sagte der 25-Jährige weiter.

Zuvor hatte sich Manchester bereits mit Sergio Romero, Matteo Darmian, Memphis Depay, Scheiderlein und Schweinsteiger verstärkt.

(seeg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Manchester United verpflichtet Anthony Martial


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.