| 11.09 Uhr

Teuerster Engländer der Geschichte
ManCity holt Sterling für knapp 70 Millionen Euro

Manchster City holt sich Raheem Sterling für 68 Millionen Euro
Raheem Sterlings Wechsel zu Manchester City ist offenbar fix. FOTO: afp, PE/JR
Manchester. Das Transfer-Hick-Hack um Raheem Sterling ist offenbar beendet. Wie englische Medien übereinstimmend berichten, haben sich Manchester City und Sterlings Klub FC Liverpool auf einen Transfer des 20 Jahre alten englischen Nationalspielers geeinigt.

Nach Informationen der BBC kostet Sterling die "Citizens" inklusive Bonuszahlungen bis zu 49 Millionen Pfund (umgerechnet 68 Millionen Euro). Damit wäre Sterling der teuerste englische Spieler der Geschichte.

Sterling hatte intensiv auf den Wechsel nach Manchester gepocht. Der Flügelspieler hatte in Liverpool ursprünglich noch einen Vertrag bis 2017, hatte zuletzt aber ein neues Angebot, das ihm angeblich 100.000 Pfund (knapp 140.000 Euro) pro Woche eingebracht hätte, ausgeschlagen. Noch am Samstag wurde er von Teammanager Brendan Rodgers in den Kader für eine Reise nach Thailand, Australien und Malaysia berufen, meldete sich aber krankheitsbedingt ab.

Liverpool-Legende Steven Gerrard hatte ihn dafür im englischen Fernsehen scharf kritisiert. "Ich bin nicht glücklich mit dem Ablauf. Er muss mit den Klubbesitzern sprechen und nicht eine Erkrankung vortäuschen oder die Teilnahme an der Tour verweigern", sagte der langjährige Kapitän der "Reds", der mittlerweile in der amerikanischen Major League Soccer spielt.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Manchster City holt sich Raheem Sterling für 68 Millionen Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.