| 18.27 Uhr

Englische Premier League
Özil bei Arsenal-Sieg angeschlagen raus – Leicester baut Tabellenführung aus

Arsenal verspielt Führung und patzt gegen Swansea City
Arsenal verspielt Führung und patzt gegen Swansea City FOTO: afp
Liverpool. Weltmeister Mesut Özil hat sich mit dem FC Arsenal nach drei Punktspielen mit nur einem Zähler und dem Aus in der Champions League zurückgemeldet.

Drei Tage nach dem 1:3 im Achtelfinalrückspiel beim FC Barcelona siegten die Londoner 2:0 (2:0) beim FC Everton und festigten den dritten Platz in der Premier League.

In den Titelkampf werden Özil und Co. allerdings wohl nicht mehr eingreifen können. Tabellenführer Leicester City mit Ex-Nationalspieler Robert Huth liegt nach dem 1:0 (1:0) bei Crystal Palace weiter elf Punkte vor Arsenal. Stoke City mit dem Ex-Leverkusener Philipp Wollscheid wahrte mit dem 2:1 (1:0) beim FC Watford seine Europapokal-Chancen. Meister FC Chelsea muss sich nach dem 2:2 (1:1) gegen West Ham United langsam auf eine Saison ohne internationalen Fußball einstellen.

Danny Welbeck (7.) und Alex Iwobi (42.) sorgten schon vor der Halbzeitpause für die Entscheidung zugunsten der Gunners. Özil war an der Vorbereitung des ersten Tores beteiligt, musste aber angeschlagen ausgewechselt werden. "Es ist ein Problem mit dem Knöchel, aber es sieht mehr nach einem Schlag aus als nach einem Knöchelproblem", sagte Teammanager Arsène Wenger über die Blessur des Weltmeisters.

Wie lange Özil pausieren muss und ob er für die Länderspiele am Samstag in Berlin gegen England (20.45 Uhr/ZDF) und drei Tage darauf in München gegen Italien (20.45 Uhr/ARD) zur Verfügung steht, ist offen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte am Sonntagmorgen noch keine Kenntnis über eine möglichen Absage.

Özils Weltmeisterkollege Per Mertesacker saß wie schon in Barcelona 90 Minuten auf der Bank.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mesut Özil bei Arsenal-Sieg angeschlagen raus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.