| 12.36 Uhr

ManCity kauft ein
Guardiola lässt sich Abwehrspieler Stones 55 Millionen Euro kosten

Pep Guardiola lässt sich Abwehrspieler John Stones 55 Millionen Euro kosten
John Stones und Zlatan Ibrahimovic spielen jetzt in derselben Stadt, aber bei anderen Vereinen. FOTO: afp
Manchester. Pep Guardiola hat den 105-Millionen-Weltrekord-Transfer von Paul Pogba zu Englands Rekordmeister Manchester United mit dem 55-Millionen-Euro-Wechsel von Abwehrspieler John Stones vom FC Everton beantwortet.

Der Teamanager von Manchester City, Lokalrivale von ManUnited, lockte den 22-Jährigen zu den Citizens. Der Defensivspezialist erhält einen Sechsjahresvertrag.

Zuvor hatte der Ex-Bayern-Coach unter anderem Leroy Sané (Schalke 04/50 Millionen Euro) und Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund/30 Millionen) unter Vertrag genommen.

Der spanische Fußballlehrer liefert sich schon vor dem Saisonstart auch auf dem Transfermarkt ein Fernduell mit ManUnited-Coach José Mourinho. Sein Erzrivale aus Portugal hatte sein Team unter anderem mit Pogba, Zlatan Ibrahimovic (Paris St. Germain/ablösefrei) und Henrich Mchitarjan (Borussia Dortmund/42 Millionen) verstärkt.

"Ich bin hocherfreut, dass ich bei City unterschrieben habe. Ich freue mich auf die nächste Stufe, die ich nun in meiner Karriere erklimme", sagte Stones laut City-Homepage.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pep Guardiola lässt sich Abwehrspieler John Stones 55 Millionen Euro kosten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.