| 17.34 Uhr

Mike Dean jubelt bei Tor mit
Ist dieser Schiedsrichter ein Tottenham-Fan?

Düsseldorf. Mike Dean hat zum wiederholten Male mit jubelähnlichen Gesten in der englischen Premier League für Aufsehen gesorgt. Das Kuriose dabei: Mike Dean ist Schiedsrichter.

Rund 35.000 Fans an der White Hart Lane und einige Millionen an den TV-Geräten trauten ihren Augen kaum. Die Tottenham Hotspur, Klub des ehemaligen Leverkuseners Heung-Min Son, erzielten in der dritten Minute den 1:0-Führungstreffer gegen Aston Villa. Das ist an sich noch nichts Besonderes. Die Gestik von Schiedsrichter Dean allerdings schon.

Der Unparteiische, das zumindest muss er in seiner Funktion als Schiedsrichter eigentlich sein, hebt erst die Arme und deutet damit an, Vorteil für die Spurs laufen zu lassen. Beim Treffer von Moussa Dembele dreht er dann eine Runde um seine eigene Achse und zeigt zum Mittelpunkt. Dabei scheint er zu jubeln wie ein richtiger Fan.

Eigentlich ist es die Grundvoraussetzung für einen Schiedsrichter, unparteiisch zu sein. Dean ist allerdings Wiederholungstäter: Im Spiel der Spurs gegen den FC Arsenal im Jahr 2012 hüpft Dean bei einer Chance Tottenhams auf und ab und scheint mitzufiebern. Als der Ball im Tor landet, kann er sich gerade noch beherrschen und zeigt zum Mittelpunkt, ohne dabei wie ein Fan zu jubeln.

Oder ist Dean sogar Swansea-Fan? Beim überraschenden 2:1-Erfolg der Außenseiters bei Manchester United im Januar 2014 dreht Dean in einer Szene enttäuscht den Kopf weg, nachdem er auf Vorteil für Swansea entschieden hatte, der Spieler des Klubs den Ball allerdings verlor.

(seeg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Premier League: Dieser Schiedsrichter jubelt mit Tottenham Hotspur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.