| 12.24 Uhr

Schwedischer Superstar
Unterschreibt Ibrahimovic noch vor der EM bei ManUnited?

Ibrahimovic verabschiedet sich mit seinen Kindern aus Paris
Ibrahimovic verabschiedet sich mit seinen Kindern aus Paris FOTO: afp, FF-MC
Manchester. José Mourinho steht bei Manchester United wohl vor der Verpflichtung seines ersten Superstars. Der Deal mit Zlatan Ibrahimovic scheint nur noch eine Frage der Zeit. Eine Bedingung: Der Schwede will eine Stammplatz-Garantie.

Der Wechsel von Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic zum englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United steht Medienberichten zufolge kurz bevor. Der Berater des schwedischen Nationalspielers, Mino Raiola, habe sich mit dem Club bereits auf das Gehalt für Ibrahimovic geeinigt, berichtete die Zeitung "The Guardian" am Samstag. Auch der TV-Sender Sky hatte zuvor ohne Quellenangabe vermeldet, dass der Torjäger einen Einjahresvertrag beim neuen Verein von Trainer José Mourinho unterschreiben werde.

Ibrahimovic würde damit Teamkollege des deutschen Nationalmannschaftskapitäns Bastian Schweinsteiger. Ibrahimovic hatte seinen Weggang vom französischen Meister Paris St. Germain bereits vor einiger Zeit bekannt gegeben und ist ablösefrei. Mourinho kennt er aus der gemeinsamen Zeit bei Inter Mailand.

Dem Vernehmen nach wünscht sich Ibrahimovic von Mourinho allerdings noch die Zusicherung, dass er in der kommenden Saison eine zentrale Rolle bei den "Red Devils" einnehmen darf. Auf Joker-Einsätze werde er sich nicht einlassen, schrieb der "Guardian". Zudem seien auch die Verhandlungen über die Höhe der Millionen-Provision für Berater Raiola noch nicht abgeschlossen.

Ibrahimovic bereitet sich derzeit mit der schwedischen Nationalmannschaft auf die EM in Frankreich vor. Bei dem Turnier trifft die Auswahl in Gruppe E auf die Titel-Mitfavoriten Belgien, Italien und Irland.

(areh/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterschreibt Zlatan Ibrahimovic noch vor EM bei Manchester United?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.