| 16.42 Uhr

Titelduell gegen Chelsea
Van Gaal gegen Mourinho: Manchester vor letzter Titelchance

Peinliche Vorstellung von Manchester United
Peinliche Vorstellung von Manchester United FOTO: ap
Das Spitzenspiel der Premier League zwischen dem FC Chelsea und Manchester United ist auch das Duell der Teammanager Jose Mourinho und Louis van Gaal.

Es ist knapp zehn Wochen her, da verblüffte Louis van Gaal wieder einmal alle. Damals, am 6. Februar, stellte der Teammanager des englischen Rekordmeisters Manchester United eine Rechnung auf, der wohl nur er Glauben schenkte. "Es wird sehr schwierig sein, Chelsea doch noch einzuholen. Aber es ist nicht unmöglich", sagte der Coach trotz des Rückstands von zehn Punkten bei noch 15 verbleibenden Spielen auf den Spitzenreiter um Teammanager Jose Mourinho.

Neun Spiele und sieben Siege später sind es nur noch acht Zähler Rückstand. Und am Samstag (18.30 Uhr/Sky) hat United die Möglichkeit, im direkten Duell bei den Blues bis auf fünf Zähler heranzukommen. Damit würde Manchester auch den Tabellenzweiten FC Arsenal überholen. Die Gunners mit den Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker sind am Wochenende nicht im Einsatz.

Vor dem Spitzenspiel in London spricht die aktuelle Formkurve für Manchester. Die vergangenen sechs Spiele in der Liga gewann United allesamt, jüngst feierte van Gaals Team ein 4:2 im Stadtderby gegen Manchester City - und damit den ersten Sieg nach zuvor vier Pleiten in Folge gegen den Rivalen. "Ich glaube, Chelsea wäre mit einem Unentschieden zufrieden", sagte der 63-Jährige.

Manchester United besiegt Stoke City FOTO: dpa

Allerdings plagen United einige Personalsorgen. Michael Carrick, Marcos Rojo, Phil Jones und Daley Blind fallen verletzt aus. Zudem ist Jonny Evans gesperrt. Wie van Gaal am Freitag verkündete, wird daher wohl Wayne Rooney im defensiven Mittelfeld auflaufen.

Im Duell mit seinem ehemaligen Lehrling Mourinho wartet der Niederländer noch auf einen Sieg. Im Champions-League-Finale 2010 unterlag van Gaal mit den Bayern gegen Mourinhos Inter Mailand (0:2), das Hinspiel in der Liga zwischen United und Chelsea im Old Trafford endete 1:1, "wir hätten aber auch gewinnen können", meinte van Gaal im Rückblick.

Bei Chelsea, das ein Spiel weniger absolviert hat, stimmte die Punkteausbeute in den vergangenen Wochen zwar auch, die Leistung dafür aber nicht immer. Allen voran das bittere Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Paris St. Germain und die Erkenntnis, dass man "einfach nicht gut genug" war, ärgerte Mourinho. "Wir haben es verdient, bestraft zu werden", sagte er damals.

Fotos: Chelsea gewinnt den Ligapokal FOTO: afp, JR

Dennoch kann sich Chelsea auf dem Weg zum ersten Titel unter Trainer-Rückkehrer Mourinho wohl nur selbst stoppen. Nach dem Manchester-Spiel müssen die Blues eine Woche später auswärts beim FC Arsenal ran.

"Es ist leicht, meine Spieler zu motivieren. Wir werden jetzt nichts mehr verändern", sagte der Portugiese: "Ich liebe mein Team, und ich liebe das Ziel, für das wir gemeinsam kämpfen."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Titelduell gegen Chelsea: Van Gaal gegen Mourinho: Manchester vor letzter Titelchance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.