| 15.18 Uhr

Fifa
Ethik-Ermittler fordern lebenslange Sperre für Hawit

Zürich. Auch dem früheren Fifa-Vizepräsidenten Alfredo Hawit (Honduras) droht eine lebenslange Sperre im Weltfußball. Einen entsprechenden Antrag reichten die Ermittler der Ethikkommission des Weltverbandes am Freitag an die rechtsprechende Kammer um den Münchner Richter Hans-Joachim Eckert weiter. Hawit (65) wird unter anderem vorgeworfen, Bestechungsgelder von Marketingfirmen angenommen zu haben. In verschiedenen Anklagepunkten hatte sich Hawit bereits vor einem US-Gericht im April schuldig bekannt, er gehörte zu den Fifa-Funktionären, die am 3. Dezember 2015 in Zürich verhaftet und in Auslieferungshaft gesetzt worden waren.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fifa: Ethik-Ermittler fordern lebenslange Sperre für Hawit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.