| 07.48 Uhr

Nationaltrainer
Russland: Capello muss gehen

Das ist Fabio Capello
Das ist Fabio Capello FOTO: ddp
Fabio Capello wird die russische Nationalmannschaft nicht zur Heim-WM 2018 führen. Der russische Verband und der Italiener beendeten am Dienstag ihre Zusammenarbeit.

"Der russische Verband und Cheftrainer Fabio Capello haben einvernehmlich ihr Arbeitsverhältnis beendet", hieß es in einer Mitteilung des Verbandes.

Der 69-jährige Capello war seit 2012 im Amt und galt mit einem jährlichen Einkommen von sieben Millionen Euro als bestbezahlter Nationaltrainer der Welt. Nach Informationen der russischen Nachrichtenagentur R-Sport soll Capello rund 930 Millionen Rubel Abfindung bekommen - das wären stolze 14,8 Millionen Euro.

"Die RFU dankt Capello für seine Arbeit als Cheftrainer der Nationalmannschaft des Landes und wünscht ihm viel Erfolg vor seine künftige berufliche Tätigkeit", ließ der Verband weiter verlauten.

Da die Russen in der Qualifikation zur EM 2016 nur Dritter ihrer Gruppe sind, hatte sich zuletzt sogar eine Fan-Initiative gegen den ehemaligen englischen Nationaltrainer Capello gebildet. Zudem hatte es Ärger um angeblich ausstehende Gehälter gegeben.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fabio Capello führt russische Nationalmannschaft nicht zur Heim-WM 2018


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.