| 09.06 Uhr

Fifa-Wahl in Zürich
Demonstrationen für Scheich Salman: "Wählt den sauberen Mann"

Aktivisten demonstrieren für Scheich Salman
Aktivisten demonstrieren für Scheich Salman FOTO: ap, FO
Zürich. Vor dem außerordentlichen Kongress des Weltverbandes haben sich gut zwei Dutzend Demonstranten für Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa als nächsten Fifa-Chef ausgesprochen. Auf Papptafeln standen Slogans wie "Fifa ist sicher mit Salman" oder "Wählt den sauberen Mann".

Die Mehrzahl der Männer kam nach eigenen Angaben aus Bahrain, der Heimat von Scheich Salman. Einer der Demonstranten sagte, er sei Menschenrechtsaktivist. Dieser versuchte zu unterbinden, dass andere Demonstranten mit anwesenden Journalisten sprechen. Unklar war, ob alle Beteiligten tatsächlich hinter den Botschaften standen. Ein Mann aus dem Senegal sagte, ihm sei der Inhalt der Demonstration egal.

Die afrikanischen Fifa-Mitglieder wollen nach Angaben eines Verbandsvertreters bei der Präsidentschaftswahl geschlossen für Scheich Salman stimmen. "Er ist der Beste für die afrikanischen Bedürfnisse", sagte Simbabwes Verbandschef Phillip Chiyangwa der Deutschen Presse-Agentur am Freitag vor Beginn des Wahlkongress in Zürich. Er bejahte zweimal die vollständige Unterstützung aus Afrika für al Chalifa. 

Scheich Salman geht als Favorit in die Abstimmung für einen Nachfolger von Joseph Blatter. Vor dem Kongress war besonders aus Deutschland und England Kritik an dem Cousin des Königs von Bahrain laut geworden. Er soll bei der Niederschlagung der Demokratiebewegung 2011 oppositionelle Fußballer denunziert haben. Scheich Salman bestreitet dies. Nichtregierungsorganisationen wie Reporter ohne Grenzen hatten gegen eine Wahl von Scheich Salman protestiert.

(seeg/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FIFA: Demonstranten sprechen sich für Scheich Salman aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.