| 08.27 Uhr

Fifa-Präsident
Blatter gibt Sitz im IOC auf

Komiker wirft Geldscheine auf Sepp Blatter
Komiker wirft Geldscheine auf Sepp Blatter FOTO: afp, fc/ab
Fifa-Präsident Joseph S. Blatter hat seinen Sitz im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) aufgegeben.

"Er fand es nicht angemessen, sich für acht Jahre wiederwählen zu lassen in dem Wissen, dass seine Amtszeit in sieben Monaten enden wird", sagte IOC-Präsident Thomas Bach zum Abschluss der IOC-Session in Kuala Lumpur. Blatter, seit 1999 IOC-Mitglied, war in Kuala Lumpur nicht anwesend.

Der umstrittene Fifa-Präsident hatte am 2. Juni im Zuge des Korruptionsskandals bei der Fifa seinen Rückzug angekündigt. Der Nachfolger Blatters soll am 26. Februar 2016 gewählt werden. Bach dankte dem 79-jährigen Schweizer unter anderem für seinen Einsatz in der Kommission, die den Skandal um die Vergabe der Winterspiele 2002 in Salt Lake City aufgearbeitet hatte.

Blatter hätte kommendes Jahr seinen Sitz ohnehin aufgeben müssen, da er im März 80 Jahre alt wird und damit die Altersgrenze erreicht. Ebenfalls aus Altersgründen nicht mehr gewählt wurden der Amerikaner Jim Easton, ehemaliger Präsident des Internationalen Bogensportverbandes (FITA), sowie der Kolumbianer Andres Botero.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fifa-Präsident Sepp Blatter gibt seinen Sitz im IOC auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.